Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Isaak von Syrien

Gedenktag katholisch: 11. April

Gedenktag orthodox: 11. April, 12. April

Name bedeutet: Gott ist gnädig (hebr.)

Klostergründer, Abt auf dem Monte Luco
* in Syrien
† 552 (?) auf dem Monteluco bei Spoleto in Italien


Isaak floh vor dem Monophysitismus und kam um 500 nach Spoleto in Umbrien. Er lebte sechs Jahre als Einsiedler auf dem nahen Monteluco, wo schon in römischer Zeit ein heiliger Wald existierte. Einer Vision der Maria folgend, rief er eine Gemeinschaft von Mönchen nach morgenländischem Vorbild ins Leben, die in kleinen Mönchszellen oder natürlichen Höhlen lebten. Isaak half Kranken und Besessenen und hatte die Gabe zur Weissagung und erbaute der Überlieferung nach die Kirche S. Giuliano auf halber Höhe zwischen dem Monteluco und Spoleto.

Dennoch, so schrieb Papst Gregor der Große, von dem wir die Nachrichten über Isaak haben, war an ihm ein Punkt, den man hätte tadeln können: Er war nämlich so fröhlich, dass niemand, wenn man es nicht gewusst hätte, an die Fülle seiner Gnaden geglaubt haben würde.

„Heiliger Wald” auf dem Monteluco bei Spoleto
Heiliger Wald auf dem Monteluco bei Spoleto

Isaak wurde in der Kirche San Guiliano oberhalb von Spoleto bestattet und schon bald hoch verehrt. An der Stelle der heutigen Kirche San Ansano in Spoleto wurde im 8./ 9. Jahrhundert in den Mauern eines römischen Tempels aus dem 1. Jahrhundert eine ihm geweihte Kirche erbaut; die Krypta von S. Ansano ist bis heute Isaak gewidmet; dorthin wurde - wohl im 16. Jahrhundert - sein Sarg gebracht. Auf dem Monteluco fand man Reste einer alten LauraEine Laura (von griech.„Λαύρα, enge Gasse”) ist eine Art Einsiedlergemeinschaft, bei der die Mönche während der Wochentage jeweils für sich alleine in Höhlen lebten und nur am Wochenende zur Feier der „Göttlichen Liturgie”, zum Gebet, zum gemeinsamen Mahl und zum brüderlichen Beisammensein zusammenkommen.; im 13. Jahrhundert gründete Franziskusvon Assisi dort ein bis heute bestehendes Kloster.

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon

Isaaks Sarg (Kopie), in der Krypta der Kirche San Ansano in Spoleto
Isaaks Sarg (Kopie), in der Krypta der Kirche San Ansano in Spoleto
Fresko: Isaak, in Begleitung zweier Mönche, gebietet wilden Tieren Einhalt, 11./12. Jahrhundert, in der Krypta der Kirche San Ansano in Spoleto
Fresko: Isaak, in Begleitung zweier Mönche, gebietet wilden Tieren Einhalt, 11./12. Jahrhundert, in der Krypta der Kirche San Ansano in Spoleto




DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Isaak von Syrien

Wikipedia: Artikel über Isaak von Syrien

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Patrick von Irland
Kunera von Rhenen
Berta von Bingen


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 08.09.2015

Quellen:
• http://www.bautz.de/bbkl/i/Isaak_m.shtml

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.