Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Ivan Merz

Gedenktag katholisch: 10. Mai

Name bedeutet: Gott ist gnädig (hebr. - bosnisch)

Gründer
* 16. Dezember 1896 in Banja Luka in Bosnien und Herzegowina
10. Mai 1928 in Zagreb in Kroatien


Ivan Merz
Ivan Merz

Der in liberalem geist aufgewachsene Ivan Merz besuchte nach dem Abitur die Militärakademie, beendete den Militärdienst schon nach drei Monaten und begann 1915 in Wien zu studieren, wurde aber im 1. Weltkrieg eingezogen und kämpfte an der italienischen Front. Die Schrecken des Krieges führten ihn zu tiefem katholischen Glauben. Er setzte nach Kriegsende sein Studium in Wien fort, ab 1920 studierte er an der Universität Sorbonne und am Institut Catholique in Paris. Nach einer Wallfahrt nach Lourdes wurde er 1923 an der philosophischen Fakultät der Universität in Zagreb promoviert; Thema seiner Doktorarbeit war der Einfluss der liturgischen Sprache im Werk französischen Schriftsteller. Nach dem Weltkrieg widmete sich Ivan Merz ganz dem Dienst in der katholischen Kirche; er legte ein Keuschheitsgelübde ab, schrieb zahlreiche Artikel für verschiedene Zeitschriften und gründete 1923 die Hrvatski Orlovski savez, die kroatische Vereinigung der Adler, die katholische Jugendliche erziehen sollte im Sinn der katholischen Aktion von Papst Pius XI. zur Treue zur Kirche und dem Papst und im Gegensatz zu liberalen Jugendorganisationen. Ivan Merz verfasste die Regeln der Organisation und wirkte als ihr Sekretär. Tausenden Jugendlichen wurde Ivan Merz' Spiritualität zur Leitschnur für ihr Leben und Wirken.

Ivan Merz starb im Alter von nur 31 Jahren im Ruf der Heiligkeit. Er wurde bestattet in der Herz-Jesu-Basilika in Zagreb, wo er regelmässig die EucharistieDie Eucharistie - von griechisch „ευχαριστειν, Dank sagen” - vergegenwärtigt das heilvolle Sterben Jesu Christi. Die Römisch-Katholische, die Orthodoxe und die Anglikanische Kirche nennen diese Mahlfeier im Anschluss an 1. Korintherbrief 11, 24 Eucharistie, die Evangelischen Kirchen sprechen von „Abendmahl” im Anschluss an Markusevangelium 14, 17 und 1. Korintherbrief 11, 23. empfangen und die letzten sechs Jahre seines Lebens täglich gebetet hatte.

Kanonisation: Ivan Merz wurde am 23. Juni 2003 von Papst Johannes Paul II. in Banja Luka seliggesprochen.

Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Ivan Merz

Wikipedia: Artikel über Ivan Merz

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Hermann Bezel
Hadrian III
Pelagia


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 01.08.2019

Quellen:
• http://ivanmerz.hr/staro/international/njem/deutsch_kurze.htm
• https://hr.wikipedia.org/wiki/Hrvatski_orlovski_savez

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.