Suchen:

Ökumenisches Heiligenlexikon

Johanna Soderini von Florenz

italienischer Name: Giovanna

Gedenktag katholisch: 1. September
nicht gebotener Gedenktag im Servitenorden, gebotener Gedenktag im weiblichen Zweig

Name bedeutet: Gott ist gnädig (hebr.)

Nonne
* um 1300 in Florenz in Italien
1. September 1367 in Florenz in Italien


Johanna, Tochter der adligen Familie Soderini, einem der führenden Geschlechter der Stadt Florenz, war eine Schülerin von Juliana von Falconieri. Schon im Alter von 12 Jahren schloss sie sich deren neuem Orden der Serviten-Terziarschwestern an im Kloster der Mantellate dell'Annunziatina - das 1517 ein Karmelitinnenkloster wurde und wo heute eine Schule ist. Nach dem Tod ihrer Lehrerin wurde Johanna die geistliche Führerin dieses weiblichen Ordenszweiges.

Kanonisation: Papst Leo XII. bestätigte am 1. Oktober 1828 Johannas Verehrung.

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon - noch nicht online





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Johanna Soderini von Florenz

Wikipedia: Artikel über Johanna Soderini von Florenz

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Edmund Pontiller
Charles Spurgeon
Elisabeth von Wans
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 12.01.2021

Quellen:
• Provinzialat der Tiroler Servitenprovinz (Hg.): Serviten. Die Heiligen und Seligen des Ordens. Selbstverlag der Serviten, Innsbruck 2011
• http://www.santiebeati.it/Detailed/91771.html
• https://it.wikipedia.org/wiki/Chiesa_di_San_Salvatore_(Firenze)

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.