Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Johannes Baptist Turpin du Cormier und Gefährten

französischer Name: Jean-Baptiste

Gedenktag katholisch: 21. Januar

Name bedeutet: nach Johannes dem Täufer

Priester, Märtyrer
* 1732
† 21. Januar 1794 in Laval (Mayenne) in Frankreich


Bild in der Kirche in Ahuillé bei Laval
Bild in der Kirche in Ahuillé bei Laval

Johannes Baptist Turpin du Cormier war Priester an der Kathedrale in Laval. Er wurde ebenso wie weitere 14 Männer und vier Frauen, darunter weitere 15 Franziskaner, in der Französischen Revolution in Laval hingerichtet.

14 Priester, waren wegen ihres Alters und Krankheiten im Franziskanerkloster in Laval verblieben, nachdem andere verschleppt worden waren; sie wurden am Morgen ihres Todestages vor das Gericht gestellt und unter Anteilnahme eines großen Publikums zum Tod verurteilt, mit der Guillotine auf dem Place du Blé - dem heutigen Place de la Trémoille - enthauptet und dann auf der Wiese am Croix Bataille außerhalb der Stadt verscharrt.

Mit Johannes Baptist Turpin du Cormier starben:
Jakob (Jacques) André, Priester in Rouessé-Vassé bei Laval, 50 Jahre alt;
Andreas (André) Duliou, Priester in St-Fort bei Laval, 66 Jahre alt;
Ludwig (Louis) Gastineau, KaplanEin Kaplan (von lateinisch capellanus, „der einer Hofkapelle zugeordnete Kleriker”) ist im deutschen Sprachraum ein römisch-katholischer Priester in den ersten Jahren nach seiner Weihe, der in der Regel noch einem erfahrenen Pfarrer unterstellt ist. In manchen Bistümern wird er Vikar genannt - dies ist die Bezeichnung des kanonischen Kirchenrechts von 1983 - in anderen Kooperator. in Port-Brillet bei Laval, 66 Jahre alt;
Franziskus (François) Migoret-Lamberdière, * am 28. August 1727 in Lassay-les-Châteaux bei Mayenne, 1751 in den Orden eingetreten, 1753 zum Priester geweiht, VikarEin Kaplan (von lateinisch capellanus, „der einer Hofkapelle zugeordnete Kleriker”) ist im deutschen Sprachraum ein römisch-katholischer Priester in den ersten Jahren nach seiner Weihe, der in der Regel noch einem erfahrenen Pfarrer unterstellt ist. In manchen Bistümern wird er Vikar genannt - dies ist die Bezeichnung des kanonischen Kirchenrechts von 1983 - in anderen Kooperator. und Leiter der kleinen Konfessionsschule in Oisseau bei Mayenne, ab 1777 Priester in Rennes-en-Grenouilles bei Mayenne, nach einem Schlaganfall etwas eingeschränkt, konnte bis 1792 in seiner Pfarrei bleiben, nachdem er den Eid auf die Zivil-Konstitution abgelegt hatte
Julian (Julien) Moulé, Priester in Saulges bei Laval, 77 Jahre alt;
August Immanuel (Auguste-Emmanuel) Philippot, Priester in La Bazouge-des-Alleux bei Laval, 77 Jahre alt;
Peter (Pierre) Thomas, KaplanEin Kaplan (von lateinisch capellanus, „der einer Hofkapelle zugeordnete Kleriker”) ist im deutschen Sprachraum ein römisch-katholischer Priester in den ersten Jahren nach seiner Weihe, der in der Regel noch einem erfahrenen Pfarrer unterstellt ist. In manchen Bistümern wird er Vikar genannt - dies ist die Bezeichnung des kanonischen Kirchenrechts von 1983 - in anderen Kooperator. der Augustiner in Château-Gontier bei Angers, 75 Jahre alt;
Johannes Maria (Jean-Marie) Gallot, Kantor an der Kathedrale in Laval und KaplanEin Kaplan (von lateinisch capellanus, „der einer Hofkapelle zugeordnete Kleriker”) ist im deutschen Sprachraum ein römisch-katholischer Priester in den ersten Jahren nach seiner Weihe, der in der Regel noch einem erfahrenen Pfarrer unterstellt ist. In manchen Bistümern wird er Vikar genannt - dies ist die Bezeichnung des kanonischen Kirchenrechts von 1983 - in anderen Kooperator. der Benediktinerinnen, 46 Jahre alt;
Joseph Pellé, Priester an der Kathedrale in Laval und KaplanEin Kaplan (von lateinisch capellanus, „der einer Hofkapelle zugeordnete Kleriker”) ist im deutschen Sprachraum ein römisch-katholischer Priester in den ersten Jahren nach seiner Weihe, der in der Regel noch einem erfahrenen Pfarrer unterstellt ist. In manchen Bistümern wird er Vikar genannt - dies ist die Bezeichnung des kanonischen Kirchenrechts von 1983 - in anderen Kooperator. der Klarissen, 74 Jahre alt;
Johannes Baptist Triquerie;
Renatus Ludwig (René-Louis) Ambroise, Priester an der Kathedrale in Laval, 74 Jahre alt;
Julian Franziskus (Julien-François) Morin de la Girardière, * 4. Dezember 1773 in St-Fraimbault-de-Prières bei Mayenne, Priester in Mayenne, dann an der Kirche Saint-Vénérand in Laval, 61 Jahre alt;
Franziskus (Francis) Duschesne, * 8. Januar 1736 in Laval, Regens am Kolleg in Laval, ab 1779 - ernannt durch König Ludwig XVI. - Präses der Kanoniker, an Oktober 1793 als Einsiedler dem Gebet lebend, KaplanEin Kaplan (von lateinisch capellanus, „der einer Hofkapelle zugeordnete Kleriker”) ist im deutschen Sprachraum ein römisch-katholischer Priester in den ersten Jahren nach seiner Weihe, der in der Regel noch einem erfahrenen Pfarrer unterstellt ist. In manchen Bistümern wird er Vikar genannt - dies ist die Bezeichnung des kanonischen Kirchenrechts von 1983 - in anderen Kooperator. an der Stiftskirche Saint-Michel in Laval, 58 Jahre alt.

Am 9. August 1816 wurden die die Gebeine der 14 Märtyrer exhumiert und in die Basilika Notre Dame im Stadtteil Avesnières in Laval übertragen.

Kanonisation: Johannes Baptist Turpin du Cormier und seine 13 Gefährten wurden zusammen mit den weiteren fünf Märtyrern von Laval am 19. Juni 1955 durch Papst Pius XII. in Rom seliggesprochen.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Johannes Baptist Turpin du Cormier und Gefährten

Wikipedia: Artikel über Johannes Baptist Turpin du Cormier und Gefährten

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Archontius von Viviers
David Livingstone
Johannes7


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 05.01.2017

Quellen:
• https://fr.wikipedia.org/wiki/14_martyrs_de_Laval

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.