Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Johannes von Tourkolekas

Gedenktag orthodox: 16. Oktober

Name bedeutet: Gott ist gnädig (hebr.)

Märtyrer
* 1805 in Tourkolekas in Arkadien in Greichenland
16. Oktober 1816 in Monemvasia auf dem Peloponnes in Griechenland


Bergorf Tourkolekas
Bergdorf Tourkolekas

Johannes war ein Sohn des berühmten Kämpfers im Widerstand gegen die schon seit 1458 andauernde Herrschaft der Osmanen auf dem Peloponnes, Stamatelos Stamatelopoulos, und seiner Frau Sophia geb. Demetriou Karoutsou ; einer seiner vier Brüder war der bekannte Partisanenhauptmann Nikitas, bekannt als Nikitaras der Türkenfresser, der später Präsident des greichischen Parlaments wurde, ein anderer Bruder war der Lehrer für Militärtaktik und Partisanenführer Nikolas. Als Johannes elf Jahre alt war, war er zusammen mit seinem Vater und dem Sohn des Kämpfers Parnonas Zacharias unterwegs auf die Insel Kythira; als sie in Neapoli in Lakonien - dem heutigen Neapoli Voion - einen Zwischenstop einlegten, nahm der dortige Aga Hussein sie fest. Der und übergab sie dem obersten türkischen Herrscher in Monemvasia, der sie in seinem Haus einsperrte.

Der kleine Fischerhafen von Neapoli Voion
Der kleine Fischerhafen von Neapoli Voion

Der Vorgesetzte des Herrschers von Monemvasia, der in Mystras residierte, gab den Befehl, die Gefangenen zu töten, was mit den beiden anderen dann geschah; Johannes zeigte man die Leichen und forderte ihn auf, zum Islam überzutreten, was er standhaft ablehnte; deshalb wurde auch er wie die beiden anderen vor der Kirche Elkomenos Christos in Monemvasia enthauptet.

Johannes' und der beiden anderen Köpfe wurden zum Pascha nach Tripoli gesandt, die Leiber an unbekanntem Ort bestattet. Das Kreuz auf dem Boden im Innenhof der Kirche Elkomenos Christos in Monemvasia wurde im Andenken an den Märtyrer Johannes ein Kraftquelle für die unterdrückten Griechen und ein Wallfahrtsort.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Johannes von Tourkoleka

Wikipedia: Artikel über Johannes von Tourkoleka

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Elisabeth Catez
Arcadius von Cäsarea
Salvator Lilli


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 11.05.2019

Quellen:
• https://www.johnsanidopoulos.com/2013/10/holy-new-martyr-john-of-tourkoleka-1816.html

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.