Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Michael Febres Cordero

Taufname: Michael
spanische Namen: Francisco, Miguel

Gedenktag katholisch: 9. Februar
gebotener Gedenktag bei den Schulbrüdern (de La Salle), Fest in den Ordenshäusern in Ecuador und Spanien

Name bedeutet: M: Wer ist wie Gott? (hebr.)
F: nach Franziskus von Assisi

Mönch
* 7. November 1854 in Cuenca in Ecuador
† 1910 bei Barcelona in Spanien


Der von Geburt an kränkliche Michael trat mit 14 Jahren dem Orden der Brüder der christlichen Schulen in Quito bei und war fast 30 Jahre lang als begnadeter Lehrer tätig. Danach war er in Brüssel Mitarbeiter der Zeitschrift des von Johann Baptist de la Salle gegründeten Ordens.

Kanonisation: Michael wurde am 30. Oktober 1977 durch Papst Paul VI. selig- und am 21. Oktober 1984 durch Papst Johannes Paul II.heiliggesprochen.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Michael Febres Cordero

Wikipedia: Artikel über Michael Febres Cordero

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Eduard Klinik
Eirene Irene
Johannes Cochläus


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 11.09.2017

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Ferdinand Holböck: Die neuen Heiligen der katholischen Kirche, Band 2. Christiana, Stein am Rhein 1992

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.