Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Nikolaus von Kourtalíoti

wohl auch: Euthymios

Gedenktag orthodox: 1. Oktober

Name bedeutet: der Sieger über das / aus dem Volk (griech.)

Einsiedler
* in Fratí oder in Asómatos, beide bei Finikas auf Kreta in Griechenland
um 1670 daselbst oder am Nikolaus-Kloster bei Zaros auf Kreta in Griechenland


Nikolaus gab schon als Kind freigiebig den Armen von den Trauben und dem Öl seines Vaters, deshalb vermehrten sich die Trauben bei jeder Ernte und die Ölgefäße blieben immer voll. Als Jugendlicher begann er dann ein asketisches Leben, in der Messara-Ebene, der Gegend um Mires. Vor seinem Tod entschloss er sich, zusammen mit einem Gefährten in seine Heimatgegend zurückzukehren. 1 Dieser Mann erschoss Nikolaus eines Tages aus Versehen auf der Jagd mit einem Pfeil. 2

Einsiedelei von Nivritos, oberhalb des Nikolaus-Klosters
Einsiedelei von Nivritos, oberhalb des Nikolaus-Klosters

Mit großer Wahrscheinlichkeit ist Nikolaus identisch mit Euthymios, dem Eremiten, der in der Einsiedelei hoch am Berg nahe Nivritos lebte. Von diesem wird erzählt, dass er sich - wie Johannes der Vorläufer - mit Tierfellen kleidete. Die Nonnen des unterhalb der Einsiedelei stehenden Nikolaus-Klosters 3 bei Zaros hielten den im Tierfell nahe ihres Klosters wandelnden Nikolaus / Euthymios für ein Tier und baten einen Jäger, ihn zu erschießen, damit das Tier nicht ihre Gärten plündere, und dieser erschoss ihn mit einem Pfeil.

griechische Ikone
griechische Ikone

Auf seinen Wunsch hin brachte der Mann, der Nikolaus getötet hatte, ihn an die Stelle, wo sich heute die ihm geweihte Kapelle befindet in der Kourtalíoti-Schlucht. Um den Durst seines zufälligen Mörders zu stillen, ließ Nikolaus dort dann - indem er seine fünf Finger in den Felsen steckte - fünf Quellen entspringen, die das ganze Gebiet das ganze Jahr über bewässern und über den kargen Abhang in die Schlucht fließen. Später wurde direkt oberhalb der Kourtalíoti-Schlucht an der Straße eine zweite Kapelle erbaut.

Die Nikolaus-Kapelle in der Kourtalíoti-Schlucht wurde 1838 erbaut, nach mancher Überlieferung von einem Türken aus Dankbarkeit für ein von Nikolaus gewirktes Wunder. Jedes Jahr pilgern am Gedenktag Tausende zu der Kapelle, in deren Nähe sein Grab vermutet wird.

1 Die beiden als Nikolaus' Geburtsort in Frage kommenden Dörfer sind die am nördlichen (Fratí) und am südlichen (Asómatos) Ende der Kourtalíoti-Schlucht gelegenen Dörfer.

2 Ähnliches wird erzählt von Johannes von den 99 heiligen Vätern von Kreta.

3 Nikolaus wird gelegentlich die Gründung dieses Nikolaus-Klosters zugeschrieben; dieses wurde aber schon im 14. Jahrhundert unter venezianischer Herrschaft gegründet, war ein Nonnenkloster und ist also nach dem damals sehr populären Nikolaus von Myra benannt.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Nikolaus von Kourtalíoti

Wikipedia: Artikel über Nikolaus von Kourtalíoti

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Eusebius von Rankweil
Coleta Boillet
Pharahildis


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 10.04.2019

Quellen:
• https://www.johnsanidopoulos.com/2010/09/rightous-nicholas-kourtaliotis-ascetic.html
• https://www.originalcrete.gr/en/article/moni-agiou-nikolaou

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.