Ökumenisches Heiligenlexikon

Onesiphoros und Porphyrios

für Onesiphoros auch: Nissifor

Gedenktag katholisch: 6. September

Gedenktag orthodox: 7. September, 8. Dezember

Gedenktag armenisch: 8. Dezember

Gedenktag koptisch: 21. März

Name bedeutet: O: der Nützliches Tragende (griech.)
P: der Purpurglänzende (griech.)

Paulus-Schüler, Glaubensbote (?), Bischof von Kolophon (?), Märtyrer (?)
* in Ephesus, heute Ruinen bei Selçuk in der Türkei
um 66 (?) in Rom


griechische Ikone
griechische Ikone

Onesiphoros war ein Schüler von Paulus in Ephesus. Er wird in dem - nicht von Paulus stammenden - 2. Brief an Timotheus gewürdigt: Der Herr erweise dem Haus des Onesiphoros seine Barmherzigkeit, denn er hat mich oft erquickt und sich meiner Fesseln nicht geschämt. Im Gegenteil, als er nach Rom kam, hat er mich sogleich gesucht und auch gefunden. Der Herr möge ihn Barmherzigkeit finden lassen vor dem Herrn an jenem Tag. Was er aber in Ephesus für andere getan hat, weißt du selbst am besten. (1, 16 – 18) Offenbar also besuchte der treue Schüler seinen Lehrer Paulus in Rom, war dann aber bei Abfassung des Briefes schon gestorben; der vorletzte Satz gilt als das älteste im Wortlaut überlieferte Beispiel eines Gebetes für einen Verstorbenen. 1

Gegen Ende des 2. Timotheusbriefes sendet Paulus Grüße an Priska und Aquila und das Haus des Onesiphoros, womit dieser also wohl wieder als schon verstorben erscheint. Manche Überlieferung nennt Onesiphoros dagegen dann Glaubensbote in Samarien im heiligen Land, andere Tradition nennt ihn Bischof von Kolophon - dem heutigen Değirmendere Fevzi Çakmak bei Izmir -, wieder andere Begleiter von Paulus bei dessen - vermuteter - Missionsreise nach Spanien oder als Gefährte von Evodius von Antiochia, der zusammen mit diesem als Märtyrer nahe Byzanz - dem heutigen Ístanbul - starb. Einige erzählen, Onesiphoros sei unter Prokonsul Hadrian zusammen mit seinem Diener Porphyrios als Märtyrer gestorben. In den Überlieferungen vermischt sich Onesiphoros auch mit Onesiphoros und Porphyrios, den Märtyrern in Parion, wahrscheinlich sind sie ja tatsächlich identisch.

In der orthodoxen Tradition gilt Onesiphoros als einer der 72 Jünger Jesu.

1 Der Sache nach findet sich ein Gebet für Verstorbene bereits in 2. Makkabäer 12, 42ff.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Onesiphoros und Porphyrios

Wikipedia: Artikel über Onesiphoros und Porphyrios

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Franz von Fabriano
Georg Napper
Wolfhold von Hohenwarth
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 28.07.2022

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 4. Band: M-P. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, Fortgesetzt von J. N. Ginal, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1875
• https://www.johnsanidopoulos.com/2016/09/holy-apostles-evodos-and-onesiphoros-of.html

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.