Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Petrus Donders

Gedenktag katholisch: 14. Januar
nicht gebotener Gedenktag im Redemptoristenorden

Name bedeutet: der Fels (griech. - latein.)

Priester, Ordensmann, Missionar
* 27. Oktober 1809 in Tilburg in den Niederlanden
† 14. Januar 1887 in Batavia in Surinam


Petrus Donders, Sohn des Webers Arnold Donders und von Petronilla geb. Van den Brekel, lernte das Handwerk seines Vaters. Nachdem er die Berufung zum Priesteramt versürte, studierte er neben seiner Arbeit Theologie. 1841 wurde er zum Priester geweiht, wirkte zunächst als WeltpriesterWeltpriester - oder auch Diözesanpriester - sind in der römisch-katholischen Kirche alle Priester, die keinem Orden angehören. und ging 1842 als Missonar nach Surinam, dem damaligen Holländisch-Guyana. Er arbeitete zunächst als KaplanEin Kaplan (von lateinisch capellanus, „der einer Hofkapelle zugeordnete Kleriker”) ist im deutschen Sprachraum ein römisch-katholischer Priester in den ersten Jahren nach seiner Weihe, der in der Regel noch einem erfahrenen Pfarrer unterstellt ist. In manchen Bistümern wird er Vikar genannt - dies ist die Bezeichnung des kanonischen Kirchenrechts von 1983 - in anderen Kooperator. in Paramaribo, vor allem unter Armen und den Buschnegern, den aus Afrika als Arbeitssklaven nach Surinam Gekommenen, die ihren Herren entlaufen waren. 1856 ging er lang in die Aussätzigenkolonie Batavia, wo er sich den Ehrentitel Apostel der Aussätzigen erarbeitete. 1867 wurde er Mitglied im Orden der Redemptoristen, nachdem diesem Orden 1865 das Apostolische Vikariat anvertraut worden war. Große Erfolge hatte er bei der Mission unter dem Indianerstamm der Arrovachen. Zwischen 1883 und 1885 muste er wegen des Widerstandes einiger Einheimischer Batavia verlassen und nach Coronie an der Küste ausweichen.

Originalbild von Petrus' Kirche und Wohnhaus in Batavia
Originalbild von Petrus' Kirche und Wohnhaus in Batavia

Besonderes Anliegen war Petrus Donders, mit Gott eins zu werden in der EucharistieDie Eucharistie - von griechisch „ευχαριστειν, Dank sagen” - vergegenwärtigt das heilvolle Sterben Jesu Christi. Die Römisch-Katholische, die Orthodoxe und die Anglikanische Kirche nennen diese Mahlfeier im Anschluss an 1. Korintherbrief 11, 24 Eucharistie, die Evangelischen Kirchen sprechen von „Abendmahl” im Anschluss an Markusevangelium 14, 17 und 1. Korintherbrief 11, 23., im Gebet seinen Willen zu hören und sich dem anheimzugeben. 53 seiner Briefe sind erhalten.

Kanonisation: Petrus Donders wurde am 23. Mai 1982 von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Petrus Donders

Wikipedia: Artikel über Petrus Donders

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Brachio von Menat
Arno von Salzburg
Hortensius


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 25.11.2014

Quellen:

• http://members.home.nl/rene.meesters/Peerke%20Donders.htm
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 8. Herder, Freiburg im Breisgau 1999
• Ferdinand Holböck: Die neuen Heiligen der katholischen Kirche, Band 1. Christiana, Stein am Rhein 1991

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.