Ökumenisches Heiligenlexikon

Pompilius Maria vom heiligen Nikolaus Pirrotti

italienischer Name: Pompilio
Taufname: Domenico

Gedenktag katholisch: 15. Juli
gebotener Gedenktag im Piaristenorden

Name bedeutet: P: nach dem 2. römischen König (latein.)
M: die Beleibte / die Schöne / die Bittere / die von Gott Geliebte (aramäisch)

Ordensmann, Priester, Mystiker
* 29. September 1710 in Montecalvo Irpino bei Avellino in Italien
15. Juli 1766 in Campi Salentina in Italien


Domenico Pirrotti schloss sich 1727 an der Kirche Santa Maria di Caravaggio in Neapel dem Piaristenorden an, 1728 legte er seine ewigen Gelübde ab und nam den Ordensnamen Pompilius Maria vom heiligen Nikolaus an. Er wirkte als Seelsorger und Prediger, dessen Redekunst berühmt war, und hatte auch die Gabe der Krankenheilung und Prophezeihung. Im Piaristenhaus in Campi Salentina wurde er Oberer und Novizenmeister. Besonderes Anliegen war ihm die Verehrung des Herzen Jesu, er schrieb dafür die erste italienische Novene.

Bronzerelief: Pompilius predigt, 1966, in der Tür zum Santuario San Pompilio Maria Pirrotti in Campi Salentina
Bronzerelief: Pompilius predigt

Bronzerelief: Pompilius lehrt, 1966, in der Tür zum Santuario San Pompilio Maria Pirrotti in Campi Salentina
Bronzerelief: Pompilius lehrt, 1966, in der Tür zum Santuario San Pompilio Maria Pirrotti in Campi Salentina

1966 wurden Pompilius' Reliquien in die nun ihm geweihte Kirche in Campi Salentina gebracht.

Kanonisation: Pompilius wurde am 26. Januar 1890 durch Papst Leo XIII. selig- und am 19. März 1934 durch Papst Pius XI. heiliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Pompilius Maria vom heiligen Nikolaus Pirrotti

Wikipedia: Artikel über Pompilius Maria vom heiligen Nikolaus Pirrotti

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Hugo von Rouen
Burkhard von Halberstadt
Theoidus
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 22.02.2020

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.








Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.