Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Pontius von Faucigny

französischer Name: Ponce
auch: von Falcinia

Gedenktag katholisch: 26. November
gebotener Gedenktag bei den Augustiner-Chorherren

Name bedeutet: Name eines Geschlechts aus Samnium    Samnium ist eine historische Landschaft in den Apenninen, nordöstlich von Neapel. und Kampanien

Abt in St-Sixt und Abondance
* um 1110 auf der Burg in Faucigny in Savoyen in Frankreich
† 1178 in St-Sixt, heute Sixt-Fer-à-Cheval in Savoyen in Frankreich


Pontius, Sohn des Adelsgeschlechts der Herren von Faucigny, wurde 1130 Augustiner-Chorherr im 1080 gegründeten Priorat in Abondance, das durch seine großzügigen Zuwendungen raschen Aufschwund nahm und 1140 zur Abtei erhoben wurde. Für Gründerabt Rudolf verfasste Pontius offenbar die neuen Statuten. 1144 wurde die von Pontius' Bruder Aymon, dem Baron von Faucigny, gestiftete Abtei St-Sixt gegründet, Pontius wurde 1155 ihr erster Abt. 1156 verbrüderte sich dieses Kloster mit dem in St-Maurice, das im 11. Jahrhundert ebenfalls die Augustiner-Regel angenommen hatte. 1172 wurde Potius Abt in Abondance, legte das Amt aber schon bald wieder nieder und lebte dann in St-Sixt.

Pontius wurde im Kloster in Sixt-Fer-à-Cheval bestattet. 1620 ließ Franz von Sales seine Gebeine erheben.

ehemalige Klosterkirche, heute Pfarrkirche in Abondance
ehemalige Klosterkirche, heute Pfarrkirche in Abondance

Das 1139 gegründete Augustiner-Chorherr-Stift Abondance war ein gesitliches Zentrum, erlebte aber im 15. Jahrhundert einen Niedergang; 1606 vertrieb Franz von Sales die letzten Chorherren und ersetzte sie durch Zisterziensermönche. 1761 ließ Papst Clemens VIII. das Kloster wegen Verstößen gegen die Disziplin schließen Im Zuge der Französischen Revolution kamen die Räume in Privatbesitz, heute gehören sie der Kommune, die 1275 erbaute Kirche mit Fassade von 1898/1900 ist Pfarrkirche.

Die frisch renovierte Ruine der um Pontius' Geburtsjahr errichteten Burg in Faucigny ist touristisch erschlossen. (2014)

Kanonisation: Pontius' Verehrung wurde 1896 vom Papst anerkannt.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Pontius von Faucigny

Wikipedia: Artikel über Pontius von Faucigny

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Andreas Hubert Fournet
Ewald
Luigi Orione


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 12.09.2015

Quellen:
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 8. Herder, Freiburg im Breisgau 1999
• http://www.sixtferacheval.com/histoire-de-la-vallee

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.