Ökumenisches Heiligenlexikon

Rufus von Rom

orthodoxer Beiname: der Auserwählte

1 Gedenktag katholisch: 21. November

1 Gedenktag orthodox: 4. Januar, 8. April, 21. November

1 Gedenktag armenisch: 9. April

Name bedeutet: der Rothaarige (latein.)

Schüler des Apostel Paulus, erster Bischof von Theben (?)
* in Cyrene, heute Shahat in Libyen (?)
Ende des 1. Jahrhunderts (?) in Rom (?)


Rufus „der Auserwählte”
Rufus der Auserwählte

Paulus lässt den in Rom bei seiner Mutter Lebenden - die auch Paulus wie eine Mutter war - grüßen (Römerbrief 16, 13).

Manche Überlieferung identifiziert Rufus mit dem im Markusevangelium (15, 21) erwähnten Sohn des Simon von Cyrene .

Rufus gehört zum Kreis der 70 Jünger Jesu. Die orthodoxe Tradition verehrt Rufus als ersten Bischof von Theben, den Paulus aus Rom dorthin gesandt habe. Dort starb er demnach durch die Hand von Götzendienern, die seine Predigten ablehnten, wurde geschlagen und schließlich erdolcht.

Martyrologium Romanum Flori-Legium

Catholic Encyclopedia

Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Rufus von Rom

Wikipedia: Artikel über Rufus von Rom

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Josefina Nicoli
Martin Bucer
Achatius Acacius
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 22.02.2024

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 5. Band: Q-Z. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, Fortgesetzt von J. N. Ginal, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1882
• https://www.imtl.gr/?page_id=1895 - abgerufen am 22.02.2024

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://d-nb.info/1175439177 und https://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt: