Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Simeon Salos, der Narr in Christus

auch: Simeon von Emesa

Gedenktag katholisch: 21. Juli
1. Juli

Gedenktag orthodox: 21. Juli

Gedenktag armenisch: 21. Juli

Gedenktag syrisch-orthodox: 21. Juli

Name bedeutet: Er (Gott) erhört (hebr.)

Asket, Narr in Christus
* im 6. Jahrhundert in Edessa, heute Sanlıurfa in der Türkei
† Ende des 6. Jahrhunderts (?) in Emesa, heute Hims in Syrien


Simeon und == Johannes kamen der Überlieferung nach bei einer Wallfahrt ins Kloster des Gerasimos nach Jerusalem und lebten dann 40 Jahre lang mit asketischen Übungen in der Wüste. Simeon ging dann nach Emesa und lebte dort als ein Narr in Christus: in großer Freiheit und Offenheit konnte er - unerkannt und ohne sich an höherer Stelle verantworten zu müssen - Zugang zu Reichen und ebenso zu Verstoßenen finden. Er verhalf ihnen durch groteske Provokation zur Erkenntnis der Wahrheit und verkündigte ihnen so das Evangelium. Auch wenn er häufig Prügel und Demütigungen einstecken musste - so z. B. als er es wagte, nackt ein Frauenbad zu besuchen - gelang es ihm, Menschen verschiedener sozialer Herkunft zum Nachdenken zu bewegen. Erst nach seinem Tod wurde seine wahre Idendität erkannt.

Simeons Beispiel wirkte belebend und erfrischend auf die Nachwelt, er wurde zum Urbild der Narren um Christi willen. Auch Andreas Salos und die Traditionslinie der Jurodivyj im russischen Mönchtum berufen sich auf ihn.

Stadlers Vollständiges Heiligenlexikon

Acta Sanctorum

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Simeon „Salos”, der „Narr in Christus”

Wikipedia: Artikel über Simeon „Salos”, der „Narr in Christus”

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Maria Margareta Youville
Robert Schuman
Eduard Klinik


  1   ?   0   0 Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 26.11.2014
korrekt zitieren:
Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.

Quellen:
• Ekkart Sauser. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz † (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XV, Herzberg 1999
• Charlotte Bretscher-Gisinger, Thomas Meier (Hg.): Lexikon des Mittelalters. CD-ROM-Ausgabe. J.B. Metzler, Stuttgart / Weimar 2000
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 9. Herder, Freiburg im Breisgau 2000