Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Tabita

griechischer Name: Dorkas
neulateinischer Name: Tabea

Gedenktag katholisch: 25. Oktober

Gedenktag evangelisch: 25. Oktober

Gedenktag orthodox: 25. Oktober
am fünften Sonntag nach Ostern (Sonntag des Gelähmten)

Gedenktag armenisch: 24. Oktober

Name bedeutet: Gazelle (aramäisch)

Witwe
† im 1. Jahrhundert


Masolino da Panicale: Auferweckung der Tabita, 1426 - 1427, Fresko in der Kirche del Carmine in Florenz
Masolino da Panicale: Auferweckung der Tabita, 1426 - 1427, Fresko in der Kirche del Carmine in Florenz
13.03.2017den?

Tabita war Witwe und lebte in Joppe - dem heutigen Ortsteil Jaffa von Tel Aviv. Sie hatte viel Gutes getan und den Armen geholfen, berichtet die Apostelgeschichte (9, 36), wurde dann krank und starb. Nachdem sich der Ruf von Petrus als Wundertäter verbreitet hatte, ließ man ihn aus Lydda - dem heutigen Lod herbeiholen. Sogleich wurde Tabita von ihm mit den Worten Tabita, steh auf! vom Tod auferweckt (Apostelgeschichte 9, 41).





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Tabita

Wikipedia: Artikel über Tabita

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Bretannius von Tomis
Eusebius von Gran
Petrus Pavlicek


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 13.03.2017

Quellen:
• Apostelgeschichte 9, 36 - 41

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.