Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Thomas Garnet

Gedenktag katholisch: 23. Juni
als einer der 40 Märtyrer von England: 25. Oktober

Name bedeutet: der Zwilling (hebr.)

Ordensmann, Priester, Märtyrer
* 1575 im Stadtteil Southwark in London in England
1608 in Tyburn, heute Teil des Stadtbezirks Westminster in London in England


Thomas Garnet war Sohn einer prominenten Familie; sein Vater war Lehrer am Balliol College in Oxford zu der Zeit, als die Verfolgung der Katholiken begann, er beeinflusste u. a. Edmund Campion; Thomas' Onkel Henry Garnet war Superior der Jesuiten in England. Thomas besuchte die Collyer's School in Horsham in Sussex. Der Besuch einnes College war Katholiken in England nicht möglich, Thomas wurde deshalb 1592 einer der ersten Schülern des Jesuitenkollegs in St-Omer bei Calais. 1595 wechselte er ans neue englische Seminar St Albans in Valladolid in Spanien. Danach kehrte er mit einigen Gefährten unter Leitung des Jesuitenpaters Baldwin nach England zurück. Schon bei der Landung wurden sie festgenommen. Die meisten entkamen nach Frankreich; Thomas, der erkrankte, wurde unter Kaution heimgeschickt, sollte aber nach seiner Genesung wieder eingekerkert werden. Ihm gelang die Flucht und er kehrte nach Valladolid zurück. 1599 wurde er zum Priester geweiht und wagte die erneute Heimkehr nach England, wo er von Ort zu Ort zu wanderte, um sich um Katholiken zu kümmern.

Zur Zeit der Pulververschwörung gegen das Parlament wurde Thomas Garnet 1605 nahe Warwick, wo er unter dem Decknamen Thomas Rokewood lebte, verhaftet und im Gefängnis gefoltert, um ihn zu Aussagen gegen seinen Onkel Henry Garnet zu bewegen. Obwohl Thomas keine Verbindung mit der Verschwörung nachgewiesen werden konnte, wurde er für sieben Monate im Tower in London gefangen gehalten, bis er mit 46 anderen Priestern ausgewiesen und nach Flandern gebracht wurde; für den Fall der Rückkehr drohte man allen die Hinrichtung an. Thomas ging dann wieder nach St-Omer, von wo ihn die Jesuiten in ihre Niederlassung in Löwen / Leuven und im September 1607 wieder nach England schickten. Wenige Wochen später verriet ihn ein abtrünniger Priester an die englischen Behörden. Man bot Thomas sein Leben an, wenn er dem katholischen Glauben abschwören würde, aber er weigerte sich standhaft und wurde durch Hängen, Ausweiden und Vierteilen hingerichtet.

Reliquien von Thomas Garnet wurden in St-Omer bewahrt wurden, gingen aber während der Französischen Revolution verloren.

Kanonisation: Thomas Garnet wurde am 25. Dezember 1929 zusammen mit weiteren 26 Märtyrern aus England und Wales von Papst Pius XI. selig- und am 25. Oktober 1970 von Papst Paul VI. zusammen mit 39 anderen Märtyrern aus England und Wales heiliggesprochen.

Catholic Encyclopedia





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Thomas Garnet

Wikipedia: Artikel über Thomas Garnet

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Roland Rivi
Augustin Erlandsson
Arialdo


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 01.11.2018

Quellen:
• Klemens Hogen-Ostlender, E-Mail vom 23. Oktober 2018

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.