Ökumenisches Heiligenlexikon

Einführung Verzeichnis der Übersichten

14. April

1. † an einem 14. April wurden in Rom um das Jahr 230 an der Via Appia auf dem Coemeterium Praetextatum beigesetzt, die heiligen Märtyrer Tiburtius, Valerianus und Maximus. Nach der Überlieferung waren die heiligen Tiburtius und Valerianus Brüder in Rom. Valerianus bewarb sich um die hl. Caecilia (22. November/1). Da sie sich ihm als Braut Christi zu erkennen gab, verzichtete er auf sie und nahm von ihr den christlichen Glauben an. Nach dem Liber Pontificalis wurde Valerianus von Papst Urban (19. Mai 230/1) getauft und hat Tiburtius diesen Papst im Coemeterium Praetextatus beigesetzt. Sie folgten Caecilia ins Martyrium um 230. Maximus war Soldat, wurde Christ auf das Vorbild der Brüder Tiburtius und Valerianus hin, und erlitt mit ihnen den Martertod. Bestattet waren sie, mit Caecilia, in der Praetextatus-Katakombe an der Via Appia-Pignatelli. Paschalis I. (11. Februar 824/8) übertrug ihre Reliquien mit denen der heiligen Caecilia in die Krypta der Basilika S. Caecilia in Trastevere, der alten Kirchenstiftung der Familie der Caecilier, in deren Wohnhaus.

2. † wohl an einem 14. April, im 4. Jahrhundert sind in Antiochia, Antakije, im Fluss ertrunken, die heiligen Jungfrauen und Märtyrinnen Bernike und Prosdoke, zusammen mit ihrer Mutter Domnina, weil sie, zur Zeit der Christenverfolgung, sich vor Vergewaltigung schützen wollten und flüchteten; sie wurden solange gejagt, bis sie schließlich in den Fluss gerieten.

3. † an einem 14. April im 4. Jahrhundert, entschlief in der Nistrischen Einöde in Ägypten, der heilige Abt Fronto, der sich mit etwa 70 Gefährten in die Einsamkeit zurückgezogen hatte.

4. † an einem 14. April, um 480, entschlief in Elphin in Irland, der heilige Bischof Asicus, Asac, der ein Schüler des heiligen Patrick (17. März 461/1) und der erste Bischof des Ortes gewesen ist.

5. † am Mittwoch, dem 14. April 476, wurde in Alexandria der heilige Thomais zum Märtyrer.

6. † am Dienstag,dem 14. April 688, entschlief in Lyon, der heilige Bischof Lambert, der zuvor ein hohes Amt am Hof des Königs Chlothar III. innehatte, Mönch und dann 666 Abt von Fontenelle, Nachfolger des Gründers des Jahres 649, des heiligen Saint Wandrille, Wandregisilus (22. Juli 666/6) war.

7. † am Samstag, dem 14. April 1100, entschlief in Montemarano, in der Campagna, der heilige Bischof Joannes, der eifrig Bemitleidenswürdige unterstützte und das Werk der Heiligung seines Klerus ausübte.

8. † am Samstag, dem 14. April 1117, entschlief in der Abtei Tiron bei Chartres, der heilige Abt Bernard, Saint Bernard de Tiron, Saint Bernard d’Abbeville, 71 J., der, mit zwei Gefährten, 20-jährig in Saint-Cyprien bei Poitiers ins Benediktinerkloster eintrat, sich, zehn Jahre später, um Wiederherstellung der Ordensdisziplin im Kloster Saint Savin bemühte, 1096 von dort flüchtete, dann immer wieder in den Wäldern um Chartres oder auf der Insel Chaussey, zwischen Jersey und Saint Malo, ein Eremitenleben geführt hat, aber zugleich auch Schüler, die in zahlreichen Gruppen ihn aufsuchten, unterrichtete und zur Vollkommenheit des Evangeliums hingeführt hat. Er gründete 1113 in Tiron eine neue Congregation des Benediktinerordens, die sich im 17. Jahrhundert den Maurinern anschloss. In seiner Zeit war er einer der Vorkämpfer der Erneuerer des benediktinischen Ordenslebens, zugleich mit dem seligen Robert d’Arbrissel (25. Februar 1116/6), der Fontevraud gründete, Pierre de l’Etoile von Berry, der 1091 die Abtei Fontgombaut gründete, der selige Vitalis von Savigny (16.September 1122 / 11) der das Kloster gründete in der Normandie und der selige Raoul de la Fustaie (16. August 1129/6), der Saint-Sulpice in der Bretagne gründete.

9. † am Samstag, dem 14. April, 1184, entschlief in Avignon in der Provence, der heilige junge Hirt Benedictus, Saint Bénoit, Saint Benezet, durch dessen Tatkraft, mit Gottes Hilfe, eine Brücke über die Rhône, außergewöhnlich nützlich für die Bewohner der Gegend, gebaut worden ist, nämlich die berühmte Pont d’ Avignon.

10. † am Samstag, dem 14. April 1246, entschlief in Tui in Galizien in Spanien, der selige Priester Pedro Gonzalez, im Volk genannt Telmo aus dem Predigerorden, der so demütig geworden ist, wie er vorher ehrgeizig gewesen war, der sich besonders der Schiffer und Fischer angenommen hat.

11. † am Dienstag, dem 14. April 1433, entschlief in Schiedam, Holland, die heilige Jungfrau Lidwina, 45 J., die, 15-jährig auf dem Eis ausgerutscht und schwer verletzt, für die Bekehrung de Sünder und Befreiung der Armen Seelen, ihr Leben lang geduldig ihre körperlichen Schwächen ertragen und beharrlich auf Gott allein vertraut hat.

12 † am Dienstag,dem 14. April 1936, wurde im Dorf Cuevas de Vonromà bei Castellón, für Christus umgebracht, die selige Jungfrau und Märtyrin Isabella Calduch Rovira, 54 J., aus dem Orden der Kapuziner-Klarissen, aus der Klarisei Castellón de la Plana.
Siehe auch 29. Dezember, 11/2


aus dem MARTYROLOGIUM ROMANUM 2004 übersetzt und in vielen Teilen ergänzt
von † Klaus Martin Reichenbach, Priester der Erzdiözese Köln




USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Martyrologium Romanum - Flori-Legium: 14. April

Wikipedia: Artikel über Martyrologium Romanum - Flori-Legium: 14. April

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung



Autor: Klaus Martin Reichenbach - zuletzt aktualisiert am 04.04.2015
korrekt zitieren:
Klaus Martin Reichenbach: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.