Ökumenisches Heiligenlexikon

Adela von Frankreich

französische Namen: Adèle, Alix,
auch: Adala, Addela, Addele, Adelaidis, Athela, Aelide
auch: von Messines, von Mesen, die Heilige

Gedenktag katholisch: 8. September

Name bedeutet: die Adelige (althochdt.)

Königin, Nonne
* 1009
8. Januar 1079 in Messines / Mesen bei Ypern in Belgien


Adela, Tochter von Robert II. dem Frommen aus der Dynastie der Kapetinger, des Königs von Frankreich, und dessen dritter Frau Konstanze von der Provence, wurde 1026 verlobt mit Richard III., dem Herzog der Normandie, der 1027 starb. 1028 heiratete sie in Paris Balduin V. den Frommen von Flandern, der von 1060 bis 1067 auch Regent von Frankreich für seinen unmündigen Neffen Philipp I. war, und mit dem sie drei Kinder hatte. Sie veranlasste ihren Mann zu zahlreichen kirchlichen Stiftungen, so 1049 die Errichtung des Kollegiatstiftes Saint-Pierre in Aire-sur-la-Lys bei Saint-Omer, 1050 das ehemalige Stift Saint-Pierre in Lille, 1064 das ehemalige Stift an der Kirche Saint-Sauveur in Harelbeke bei Courtrai sowie um 1060 das Kloster der Benediktinerinnen in Messines und 1063 das - heute als archäologische Stätte erhaltene - Kloster in Ename, einem Ortsteil von Oudenaarde. Nach dem Tod ihres Mannes 1067 reiste Adela nach Rom, wo sie von Papst Alexander II. den Witwenschleier und die Reliquien von Sidronius erhielt und sich dann ins Kloster Messines zurückzog.

Adela wurde in ihrem Kloster Messines begraben.

In Messines gibt es traditionell in der zweiten Septemberwoche eine Prozession mit Feldumgang zu Ehren von Adela.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Adela von Frankreich

Wikipedia: Artikel über Adela von Frankreich

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Heliodorus
Totto von Ottobeuren
Max Joseph Metzger
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 19.12.2022

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858
• https://fr.wikipedia.org/wiki/Ad%C3%A8le_de_France_(1009-1079) - abgerufen am 13.12.2022
• https://de.wikipedia.org/wiki/Adela_von_Frankreich - abgerufen am 13.12.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.