Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Ludwig und Zäzilia Martin

französische Namen: Louis und Zélie

Gedenktag katholisch: 12. Juli

Name bedeutet: L: berühmter Krieger (althochdt.)
Z: die Blinde oder: aus der (altrömischen) Familie der Cäcilier (latein.)

Eltern
Ludwig: * 22. August 1823 in Bordeaux in Frankreich
† 29. Juli 1894 im Schloss La Musse bei Évreux in Frankreich
Zäzilia * 23. Dezember 1831 in Saint-Denis-sur-Sarthon in Frankreich
† 28. August 1877 in Alençon in Frankreich


Ludwig Martin
Ludwig Martin

Ludwig Joseph Aloys Stanislaus Martin Louis Martin wollte den Augustiner-Chorherren auf dem Großer St. Bernhard beitreten, wurde dort jedoch wegen fehlender Lateinkenntnisse abgewiesen. Er wurde Uhrmacher und heiratete 1858 die Spitzenhändlerin Maria Azélie (Zélie) Guérin. Diese hatte eigentlich Vinzentinerin werden wollen, wurde aber aus gesundheitlichen Gründen nicht aufgenommen. Das Paar bekam neun Kinder, von denen nur fünf der Töchter das Erwachsenenalter erreichten, als erstes == Marie-Louise, als letztes Marie-Françoise. Marie Azélie Guérin Martin starb schon im Alter von 45 Jahren an Brustkrebs, der Vater verkaufte daraufhin deren Spitzenhandelsgeschäft und zog mit seinen Kindern zur Familie seines Schwagers nach Lisieux in die Normandie. Dort traten die Töchter Pauline, Marie-Louise, Thérèse und Céline zusammen mit einer ihrer Cousinen den Karmeliterinnen bei, Tochter Léonie wurde zunächst Klarissin, lebte dann einige Zeit wieder zuhause und trat später bei den Visitantinnen ein. 1889 erlitt Louis Martin zwei Schlaganfälle, lebte dann drei Jahre im Hospiz in Caen und ab 1892 wieder zuhause Liseux zurück, wo ihn seine Töchter Céline und Léonie bis zu seinem Tod am pflegten.

Kanonisation: 1994 stellte Papst Johannes Paul II. das Vorliegen heroischer Tugenden bei dem Ehepaar fest und erklärte sie zu ehrwürdigen Dienern Gottes. Am 19. Oktober 2008 wurden sie in der Thérèse geweihten Basilika in Lisieux im Auftrag von Papst Benedikt XVI. als zweites Ehepaar überhaupt nach den 2001 seliggesprochen italienischen Eheleuten == Luigi und Maria Beltrame Quattrocchi seliggesprochen. Die Heiligsprechung fand am 18. Oktober 2015 während der Bischofssynode zum Thema Ehe und Familie statt.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Ludwig und Zäzilia Martin

Wikipedia: Artikel über Ludwig und Zäzilia Martin

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Bonaventura von Barcelona
Hardward von Minden
Gerhard La Porta


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 14.10.2019

Quellen:
• http://www.therese-de-lisieux.catholique.fr/Louis-Martin,463.html
• http://www.therese-de-lisieux.catholique.fr/Blessed-Zelie-Martin.html

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.