Ökumenisches Heiligenlexikon

Albert von Butrio

auch: Alpert
italienischer Name: Alberto

Gedenktag katholisch: 5. September

Name bedeutet: durch Adel glänzend (althochdt.)

Priester, Klostergründer und erster Abt in Butrio
5. September 1073 in Ponte Nizza bei Pavia in Italien


Albert aus vornehmer Familie - möglicherweise der Familie Malaspina, die damals große Teile von Oberitalien beherrschte - zog sich in die Einsamkeit zurück an die Stelle der später ihm geweihten Einsiedelei in Butrio, einem Ortsteil von Ponte Nizza. Nachdem er einen stummen Sohn des Grafen von Casalasco - der Gegend um Casalmaggiore bei Cremona - aus der Dynastie der Malaspina auf wundersame Weise geheilt hatte, ließ dieser ihm aus Dankbarkeit eine Maria geweihte Kirche in Alberts Einsiedelei erbauen. Als sich ihm weitere Gefährten anschlossen, bauten sie das Kloster nach der Regel der Benediktiner, das dann Albert als erster Abt leitete. Das dem Papst direkt unterstellte Kloster stieg schnell zu großer geistlicher und weltlicher Macht empor.

Erzählt wird, dass Albert eines Tages beim Papst angeklagt wurde, dass er die Messe nicht nüchtern lese. Seine Unschuld bewies er, indem er vor dem Papst und drei Kardinälen Wasser in Wein verwandelte.

1543 verließen die letzten Mönche das Kloster. Durch die napoleonischen Gesetze wurde das Kloster 1810 unterdrückt und von der Regierung beschlagnahmt. 1900 wurden Alberts Gebeine erhoben und in die Kirche gebracht, die nun von Priestern der von Ludwig Orione Gemeinschaft des Kleinen Werks der Göttlichen Vorsehung betreut wurde. Heute ist von Alberts Kloster neben der Kirche nur noch ein Flügel, der kleine Kreuzgang und der Brunnen übrig.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Albert von Butrio

Wikipedia: Artikel über Albert von Butrio

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Thomas Abel
Michael Le Nobletz
Domitius von Lentini
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 20.11.2022

Quellen:
• http://www.santiebeati.it/dettaglio/69240 - abgerufen am 20.11.2022
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 1. Band: A-D. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler und Franz Joseph Heim, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung, Augsburg, 1858
• https://it.wikipedia.org/wiki/Eremo_di_Sant%27Alberto_di_Butrio - abgerufen am 20.11.2022
• https://catholicsaints.info/saint-albert-of-butrio - abgerufen am 20.11.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.