Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Eusignios von Antiochien

auch: Ausigonius

Gedenktag katholisch: 5. August

Gedenktag orthodox: 5. August
liturgische Feier: 4. August

Gedenktag armenisch: 5. August

Gedenktag koptisch: 31. Dezember

Name bedeutet: der mit gutem (Feld-)Zeichen (griech.-latein.)

General, Märtyrer
* um 252 in Antiochia, heute Antakya in der Türkei
† um 362 in Rom


Russische Ikone
Russische Ikone

Eusignios war General im römischen Heer, wesentlich beteiligt an Kaiser Konstantins militärischen Erfolgen und ihn unterstützend bei der Etablierung des Christentums als Staatsreligion. Auch im hohen Alter von rund 100 Jahren war Eusignios noch tätig als strategischer Berater der Kaiser von Rom. Unter Kaiser Julian Apostata kam es noch einmal zur Verfolgung der Christen, Eusignios machte aus seinem Christsein aber keinen Hehl und kritisierte den Kaiser zunächst persönlich, dann auch öffentlich. Als er deshalb zum Verhör vor den Kaiser geführt wurde, begann er, die Taten des großen Konstantin zu preisen: er wies darauf hin, wie dieser auf Grund einer Erscheinung zum Glauben an Christus gekommen sei und als Christ seine Amt als Kaiser bestens ausgeführt habe. Julian verspottete deshalb Eusignios und ließ ihn im Alter von 110 Jahren enthaupten.

Die liturgische Feier von Eusignios findet in der Orthodoxen Kirche am 4. August statt, da sein Gedenktag belegt ist mit der Vorfeier der Verklärung Jesu.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Eusignios von Antiochien

Wikipedia: Artikel über Eusignios von Antiochien

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
John Hooper
Johannes von Valence
Michael al Dimyati


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 13.11.2014

Quellen:

• Ekkart Sauser. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XV, Herzberg 1999

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.