Ökumenisches Heiligenlexikon

Gracia von Alcira

auch: Gratia
Geburtsname: Zoraida

Gedenktag katholisch: 21. August
gebotener Gedenktag im Erzbistum Valencia: 23. Juli
nicht gebotener Gedenktag im Zisterzienserorden: 1. Juni

Name bedeutet: G: die Gnädige (latein.)
Z: die Gebieterin (arabisch)

Nonne, Märtyrerin
* in Lérida (katalonisch Lleida) in Spanien
um 1180 in Alzira in Spanien


Zoraida war die Tochter von Almanzor, dem muslimischen Kaliphen von Lérida, und die Schwester von Bernhard und Maria. Sie wurde von ihrem Bruder Bernhard zum Christentum bekehrt, wurde Nonne mit dem Ordensnamen Gracia und wollte zusammen mit ihren Geschwistern auch ihren Bruder Almanzor zum Christentum bekehren, aber der übergab seine Geschwister den maurischen Behörden, die die drei zum Tod verurteilten.

Bernhard, Gracia und Maria wurden 1643 zu den Patronen der Stadt Alzira erhoben. Bekannt wurde die Oper Zoraïda di Granata von Gaetano Donizetti mit dem Libretto nach dem Roman Gonzalve de Cordoue ou Grenade Reconquise von Jean Pierre Claris de Florian, 1822 in Rom uraufgeführt.

Patronin von Alzira





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Gracia von Alcira

Wikipedia: Artikel über Gracia von Alcira

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Hyginus
Elvira von Perigord
Franziskus Aranha
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 01.05.2016

Quellen:

• http://en.wikipedia.org/wiki/Zoraida_di_Granata_(Donizetti)
• http://www.h-net.org/~cervantes/doreeng2.htm

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.