Ökumenisches Heiligenlexikon

Gundisalvus von Júnias

auch: Gondisalvus

Gedenktag katholisch: 10. Oktober
Niederlegung der Gebeine: 19. Juli

Name bedeutet: der unverletzte Kämpfer (althochdt. - latein.)

erster Abt in Pitões das Júnias
1163 in Pitões das Júnias bei Montalegre in Portugal


Gundisalvus wurde der erste Abt im 1147 gegründeten Kloster Santa Maria das Júnias der Benediktiner bei Pitões das Júnias. Zuvor war er Mönch im Kloster Santa María de Acibeiro der Benediktiner in Forcarei bei Pontevedra in Galicien.

Gundisalvus wird meist als Zisterziensermönch und - abt beschrieben, aber das Kloster Santa Maria das Júnias schloss sich erst 1248 dem Zisterzienserorden an, das Kloster Santa María de Acibeiro wurde 1135 als Benediktinerkloster gegründet und schloss sich erst 1170 dem Zisterzienserorden an. Das Kloster Oseira bei San Cristóbal de Cea nahe Ourense in Galicien wurde 1137 gegründet auf einem 1131 von Alfons VII. von León und Kastilien für Einsiedler bereitgestellten Gelände und kurz danach von Mönchen des Zisterzienserordens besiedelt, die Bernhard 1141 aus dem Kloster Clairvaux - dem heutigen Ortsteil von Ville-sous-la-Ferté - bei Troyes in Frankreich dorthin gesandt hatte. Die Überlieferung, dass Gundisalvus in diesem Kloster in den Zisterzienserorden eingetreten sei, ist nach den gesicherten Daten also nicht glaubhaft.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Gundisalvus von Júnias

Wikipedia: Artikel über Gundisalvus von Júnias

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Marinus Stephanus
Philipp Jakob Spener
Ethenea Fidelmia
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 31.01.2021

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 2. Band: E-H. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1861
• https://catholicsaints.info/saint-gundisalvus

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.