Ökumenisches Heiligenlexikon

Hadrian IV.

italienischer Name: Adriano
Taufname: Nicholas Breakspear

Gedenktag katholisch: 1. September

Name bedeutet: Bewohner von Hadria (latein.)

Ordensmann, Bischof von Albano, Papst
* um 1110 in St Albans in Hertfordshire in England
1. September 1159 in Anagni in Italien


Nikolaus Breakspear erhielt seine theologische Ausbildung in Frankreich und wurde um 1145 Abt des Stiftes St-Ruf der Augustiner-Chorherren in Avignon. 1149 wurde er Kardinal und Bischof von Albano. Von 1152 bis 1154 war er päpstlicher Gesandter in Skandinavien und gründete dort das Erzbistum Nidaros - das heutige Trondheim. Auf der SynodeSynode (altgriech. für Zusammenkunft) bezeichnet eine Versammlung in kirchlichen Angelegenheiten. In der alten Kirche wurden "Konzil" und "Synode" synonym gebraucht. In der römisch-katholischen Kirche sind Synoden Bischofsversammlungen zu bestimmten Themen, aber mit geringerem Rang als Konzile. In evangelischen Kirchen werden nur die altkirchlichen Versammlungen als Konzile, die neuzeitlichen Versammlungen als Synode bezeichnet. in Linköping 1153 legte er schuf er die Grundlagen für eine der römischen nahestehende schwedische Kirche. Am 4. Dezember 1154 wurde er zum Papst gewählt und nahm den Papstnamen Hadrian an.

Sofort verhängte Hadrian über die Stadt Rom Strafen, weil es sich 1146 zur Republik erklärt hatte und sich dem Papst und König Friedrich I. Barbarossa entgegenstellte. Den Gründer der stadtrömischen Freiheitsbewegung, Arnold von Brescia, ließ er als als Ketzer verurteilen und 1155 erhängen. Im selben Jahr ermunterte er den englischen König Heinrich II. zur Eroberung der Insel Irland und verband damit die Lehensansprüche Roms über Irland. Friedrich I. Barbarossa krönte er 1155 zum Kaiser; unmittelbar danach gab es einen Aufstand, Hadrian musste fliehen und konnte erst 1157 nach Rom zurückkehren. Weil er befürchtete, Sizilien könne sich vom Kirchenstaat lösen, führte er Krieg gegen Normannenkönig Wilhelm I. von Sizilien. 1156 musste er aber im Vertrag von Benevent Wilhelm als König anerkennen, als Gegenleistung bestätigte der König die Lehenshoheit des Papstes über seinen Staat. Nun wurden die Normannen die weltliche Schutzmacht des Papstes und stellten so die Position des Kaisers in Frage. Damit stellte der Vertrag von Benevent einen wichtigen Schritt im Prozess der Loslösung der päpstlichen von der kaiserlichen Herrschaft dar. In einem Schreiben an den Kaiser bezeichnete Hadrian dessen Würde dann als vom Papst verlehenes beneficium, Wohltat. Friedrich Barbarossa lehnte diesen Machtanspruch des Papstes mit Unterstützung der deutschen Bischöfe ab; aus Furcht vor einem neuen Investiturstreit und einer Kirchenspaltung musste Hadrian einlenken, aber das Misstrauen blieb. Als Kaiser Friedrich 1158 seine Vormachtstellung über Italien wieder herstellte, sah Hadrian den Kirchenstaat wieder bedroht. Er wollte den Kaiser exkommunizieren, erstickte aber zuvor - angeblich durch eine Fliege in seinem Wein.

Hadrian war der erste und bis heute einzige aus England stammende Papst.

Catholic Encyclopedia

Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Hadrian IV.

Wikipedia: Artikel über Hadrian IV.

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Apuleius Gefährten
index
Paula6
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 30.08.2022

Quellen:
• https://de.wikipedia.org/wiki/Hadrian_IV. - abgerufen am 30.08.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.