Ökumenisches Heiligenlexikon

Ignatius vom heiligen Raimund Casanovas Perramón

spanischer Name: Ignacio

1 Gedenktag katholisch: 16. September

Name bedeutet: der Feurige (latein.)

Ordensmann, Priester, Märtyrer
* 21. Juni 1893 in Igualada bei Vich in Spanien
16. September 1936 in Odena bei Barcelona in Spanien


Ignatius vom heiligen Raimund Casanovas Perramon
Ignatius vom heiligen Raimund Casanovas Perramon

Ignatius, Sohn von Raimondo Casanovas Brunet und Maria Perramón Oliveras, trat 1909 in Moià bei Barcelona dem Piaristenorden bei mit dem Ordensnamen Ignatius vom heiligen Raimund und wurde 1916 in Barcelona zum Priester geweiht. Er hatte besondere Begabung als Handwerker und Musiker und war zuletzt ab 1924 in Barcelona tätig. Als er nach Ausbruch des Spanischen Bürgerkriegs sich im Haus seiner Mutter in Igualada aufhielt, kamen am 16. September 1936 Bewaffnete der regierungstreuen Milizen, zerrten ihn in ein Wäldchen und erschossen ihn.

Ignatius vom heiligen Raimund wurde auf dem Friedhof in Odena bestattet. 1948 wurden seine sterblichen Überreste in die Familiengruft überführt, 1995 nach Erhebung der Reliquien ins Sanktuarium Unserer Lieben Frau der Barmherzigkeit, die Kirche der Piaristen, in Igualada übertragen.

Kanonisation: Ignatius vom heiligen Raimund wurde am 1. Oktober 1995 zusammen mit 12 anderen Piaristen und 31 weiteren Märtyrern des Spanischen Bürgerkriegs durch Papst Johannes Paul II. seliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Ignatius vom heiligen Raimund Casanovas Perramón

Wikipedia: Artikel über Ignatius vom heiligen Raimund Casanovas Perramón

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Theodoula Gefährten
Quintinius von Villeparisis
Eutychius von Rom
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 31.01.2023

Quellen:
• https://www.santiebeati.it/dettaglio/70440 - abgerufen am 30.1.2023
• http://www.parroquiasanmartin.com/ignaciocasanovasperramon.html - abgerufen am 30.1.2023
• https://pl.wikipedia.org/wiki/Ignacy_Casanovas_Perram%C3%B3n - abgerufen am 30.1.2023

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://d-nb.info/1175439177 und https://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt: