Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Jakob Desideratus Laval

französischer Name: Jacques-Désiré

Gedenktag katholisch: 9. September
gebotener Gedenktag im Spiritanerorden

Name bedeutet: der Nachgeborene
oder: Gott schützt (hebr.)

Ordensmann, Priester, Missionar
* 18. September 1803 in Croth in Frankreich
† 9. September 1864 in Port Louis auf Mauritius


Foto aus dem Jahr 1860: Jakob Laval
Foto aus dem Jahr 1860: Jakob Laval

Jakob Desideratus Laval, Sohn eines Juristen und Landbesitzer, bekam schon im Alter von 13 Jahren seinen eigenen Gutshof übereignet. Er studierte in Paris, dann Theologie in Évreux, brach dieses Studium aber im Streit mit Gott ab und kehrte nach Paris zurück, um Arzt zu werden. 1830 wurde er an der Sorbonne zum Dr. med. promoviert. In Èvreux betrieb er eine gut gehende Arztpraxis und war Hauptmann der Nationalgarde. Nach einem Sturz vom Pferd fand er an Ostern 1835 zum Glaubens zurück. 1835 ging er zum Studium ans Seminar der Sulpzianer in Paris, wurde 1838 zum Priester geweiht und wirkte dann in Pinterville bei Rouen als Pfarrer.

1841 trat Laval der neuen Kongregation des Unbefleckten Herzens der allerseligsten Jungfrau Maria bei, nachdem er deren Gründer, Franz Maria Paul Libermann, im Pariser Seminar kennengelernt hatte. Er schenkte Libermann sein großes Vermögen und ging als erster Missionar der Gesellschaft zusammen mit Mgr. Coliier, dem neuernannten Bischof der Insel, nach Mauritius. Dort waren kurz zuvor 70.000 Sklaven freigelassen worden; aus ihnen rekrutierte Laval seine ersten Mitarbeiter, organisierte sie in einer selbständigen Kirche, bildete sie als Katecheten aus und sandte sie in verschiedene Bezirke der Insel zum Unterricht, zur Abhaltung von Wortgottesdiensten und zur Seelsorge. Berichtet wird, Laval habe 67.000 Menschen zum Christentum bekehrt und 15.000 selbst getauft. Bei den Cholrea-Epidemien von 1854, 1857 und 1862 nahm er sich in den von ihm erichteten Krankenhäusern der Leidenden an.

An Jakob Lavals Bestattung nahmen über 40.000 Menschen teil. Als Heiliger und Wundertäter wird er nicht nur von den Christen, sondern auch von den Hindus verehrt. Die Menschen bezeichneten ihn, der selbst in äußerster Armut lebte, als Vater, weil er die Armen geliebt hat, die Kirche nennt ihn Apostel von Mauritius. Sein Todestag ist seit 1976 Staatsfeiertag auf Mauritius.

Kanonisation: Am 29. April 1979 wurde Jakob Desideratus durch Papst Johannes Paul II. seliggesprochen, noch vor dem Ordensgründer Franz Maria Paul Libermann.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Jakob Desideratus Laval

Wikipedia: Artikel über Jakob Desideratus Laval

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Mirijam von Armenien
Zanitas Gefährten
Bartolome Las Casas


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 12.02.2015

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 5. Herder, Freiburg im Breisgau 1996
• Ferdinand Holböck: Die neuen Heiligen der katholischen Kirche, Band 1. Christiana, Stein am Rhein 1991
• Josef Theodor Rath. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz † (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. IV, Herzberg 1992

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.