Ökumenisches Heiligenlexikon

Joseph Allamano

italienischer Name: Giuseppe

Gedenktag katholisch: 16. Februar
Fest bei den Missionaren von Maria, Trösterin der Betrübten

Name bedeutet: Gott hat hinzugefügt (hebr.)

Priester, Gründer
* 21. Januar 1851 in Castelnuova, heute Castelnuovo Don Bosco bei Asti in Italien
16. Februar 1926 in Turin in Italien


Bild im Sanktuarium Santa Maria della Consolazione in Turin
Bild im Sanktuarium Santa Maria della Consolazione in Turin

Joseph war ein Neffe von Joseph Cafasso. Im Alter von 22 Jahren wurde er in Turin zum Priester geweiht, ein Jahr später in Theologie promoviert und mit 25 Jahren geistlicher Leiter des Priesterseminars. 1880 wurde er Rektor am Sanktuarium Santa Maria della Consolazione und des angeschlossenen Konvikts für neue Priester, an dem schon sein Onkel gelehrt hatte. Mit unermüdlichem Einsatz erneuerte Joseph Allamano das stark renovierungsbedürfte Sanktuarium und ließ das angeschlossene Internat wieder aufblühen. 1901 gründete er in Turin das Institut der Missionare della Consolata, der Missionare von Maria, Trösterin der Betrübten.

1902 brachen die ersten vier Missionare nach Kenia auf. 1910 gründete er auch den weiblichen Zweig; eine der ersten Missionsschwestern wurde Irene Stefani.

1912 prangerte Joseph mit Unterstützung anderer Leiter von Missionsinstituten gegenüber Papst Pius X. die Unkenntnis der Gläubigen über die Mission aufgrund des mangelnden Einsatzes der Hierarchie an; dies bleib zunächst erfolglos, erst 1927 wurde der Weltmissionstag eingeführt.

Joseph Allamano Leichnam wird heute im Mutterhaus der Consolata-Missionare in Turin aufbewahrt und verehrt.

Kanonisation: Joseph Allamano wurde am 7. Oktober 1990 durch Papst Johannes Paul II. seliggesprochen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Joseph Allamano

Wikipedia: Artikel über Joseph Allamano

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Anna Engeln Monteagudo
Boisil von Melrose
Athanasius Irene
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 19.09.2022

Quellen:
• https://giuseppeallamano.consolata.org/ - abgerufen am 17.09.2022
• http://www.santiebeati.it/dettaglio/41300 - abgerufen am 17.09.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.