Ökumenisches Heiligenlexikon

Maria Domenica Mantovani

Gedenktag katholisch: 2. Februar

Name bedeutet: M: die Beleibte / die Schöne / die Bittere / die von Gott Geliebte (aramäisch)
D: dem Herrn gehörend (latein.)

Ordensgründerin
* 12. November 1862 in Castelletto di Brenzone, Ortsteil von Polpenazze del Garda am Gardasee in Italien
2. Februar 1934 daselbst


Maria Domenica war die älteste Tochter von Giovanni Battista Mantovani und Prudenza geb. Zamperini. Schon als Kind entwickelte sie eine tiefe religiöse Sensibilität. In ihrer Jugend ermutigte der Ortspfarrer Joseph Nascimbeni sie, Kranke zu besuchen und in der Pfarrei Katechismusunterricht zu erteilen. 1886 legte sie ein Keuschheitsgelübde ab. 1892 sie gründete sie zusammen mit Joseph Nascimbeni die Kongregation der Piccole Suore della Sacra Famiglia, die kleinen Schwestern von der heiligen Familie und legte mit vier Gefährtinnen ihre feierliche Profess ab. Sie wurde die erste Oberin des Instituts und leitete es bis zu ihrem Tod als Folge einer Grippe.

1905 erbaute Kirche in Castelletto di Brenzone
1905 erbaute Kirche in Castelletto di Brenzone

1987 wurde die Gebeine von Maria Domenica Mantovani neben jene von Joseph Nascimbeni in die ab 1905 erbaute neue Kirche in Castelletto di Brenzone übertragen.

Kanonisation: Maria Domenica Mantovani wurde am 27. April 2003 von Papst Johannes Paul II. seliggesprochen. Die Heiligsprechung durch Papst Franziskus soll am 15. Mai 2022 stattfinden.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Maria Domenica Mantovani

Wikipedia: Artikel über Maria Domenica Mantovani

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Julianus Urius
Heinrich Johannes Requena
Amata
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 13.11.2021

Quellen:
• https://it.wikipedia.org/wiki/Maria_Domenica_Mantovani

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.