Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Martin Rinckart

Gedenktag evangelisch: 8. Dezember

Name bedeutet: dem (römischen) Kriegsgott Mars geweiht (latein.)

Pfarrer, Liederdichter
* 1586 in Eilenburg bei Leipzig in Sachsen
† 8. Dezember 1649 daselbst


Martin Rinckart
Martin Rinckart

Martin Rinckart erhielt eine kirchenmusikalische Ausbildung bei Thomaskantor Calvisius in Leipzig und wurde 1610 Kantor, später auch Pfarrer in Eisleben. Später wurde er Archidiakonus in seiner Heimatstadt Eilenburg, dort erlebte er das Elend des Dreißigjährigen Krieges und der Pest.

1631 verfasste er den Text des Liedes Nun danket alle Gott (EG 321, GL 266), gedacht als Danklied nach dem Essen. Nach dem Friedensschluss 1648 wurde sein Lied zum allgemeinen Dankchoral, heute ist es eines der bekanntesten und beliebtesten Kirchenlieder, auch in der katholischen22.11.2014net" src="../Tools/internetpfeil.gif" alt="" /> Der Mitteldeutsche Rundfunk stellt das Leben von Martin Rinckart dar.

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Martin Rinckart

Wikipedia: Artikel über Martin Rinckart

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Servatius
Apollinaris Franco Gefährten
Otto Müller


  0   ?   0   0 Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 00.00.2014
korrekt zitieren:
Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.

Quellen:
• http://www.glaubenszeugen.de/kalender/r/kalr016.htm