Ökumenisches Heiligenlexikon

Nikolaus Palea

italienisch: Nicola Paglia
auch: Niccola de Iuvenatio

1 Gedenktag katholisch: 16. Februar
nicht gebotener Gedenktag im Dominikanerorden

Name bedeutet: der Sieger über das / aus dem Volk (griech.)

Ordensprovinzial
* 1197 in Giovinazzo bei Bari in Italien
16. Februar 1256 (?) in Perugia in Italien


Nikolaus Palea
Nikolaus Palea

Nikolaus, Sohn der Adelsfamilie im Palazzo Palea in Giovinazzo, ging zum Jura-Studium nach Bologna an die erste Universität Europas; ihr Ort ist unbekannt, aber von ihr zeugen noch heute die Gräber der Glossatoren. 1. Im Alter von 20 Jahren lernte er dort Dominikus kennen und wurde - wohl 1220 - Mitglied der neuen Gemeinschaft des Dominikanerordens im Pfarrhaus der damaligen Kirche San Nicolò delle Vigne - an der Stelle der heutigen Basilika San Domenico. Nach Abschluss seines Studiums und seiner Priesterweihe wurde er ein treuer Begleiter von Dominikus auf verschiedenen Reisen. Nikolaus war ein begnadeter Prediger, hatte die Gabe, Wunder zu wirken, und warb viele neue Ordensangehörige. 1224 gründete er das damalige Kloster an San Domenico in Trani in Apulien, 1233 das in Perugia. Von 1230 bis 1235 und noch einmal 1255 war er Provinzial für die Ordensprovinz Rom.

1233 war Nikolaus anwesend bei der Übertragung der Gebeine des Dominikus durch Jordan von Sachsen in die Klosterkirche nach Bologna. Nikolaus förderte die Erstellung biblischer Konkordanzen und erhielt er von Papst Gregor IX. den Auftrag, einen weiteren Kreuzzug ins Heilige Land zu organisieren.

Nikolaus wurde in der Dominikanerkirche in Perugia bestattet.

Kanonisation: Nikolaus' Verehrung wurde am 26. März 1828 von Papst Leo XII. genehmigt.

1 Glossator, Kommentator nannte man die Gelehrten, die die antiken römischen (Rechts-)texte interpretierten.

Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Nikolaus Palea

Wikipedia: Artikel über Nikolaus Palea

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Heinrich von Baumburg
Paternus von Abdinghof
Elias Wundertäter
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 17.05.2023

Quellen:
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 7., Herder, Freiburg im Breisgau 1998
• https://www.osservatoredomenicano.it/articoli/beato-nicola-paglia-o-di-giovinazzo - abgerufen am 29.1.2023
• http://win.comune.giovinazzo.ba.it/public/turismo/palazzi2.asp?palazzo=paglia - abgerufen am 01.05.2023

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://d-nb.info/1175439177 und https://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt: