Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Paula Gambara Costa

italienischer Name: Paola

Gedenktag katholisch: 24. Januar
nicht gebotener Gedenktag im Bistum Brescia: 23. Janaur

Name bedeutet: die Kleine (griech. - latein.)

Terziarin
* 3. März 1473 in Brescia in Italien
† 24. Januar 1515 in Bene Vagienna bei Fossano in Italien


Paula stammte aus der bedeutenden Patrizierfamilie der Gambara und heiratete im Alter von 16 Jahren den Grafen Lodovico Antonio Costa, einen lebensfreudigen, der Welt zugewandten Mann. Sie wurde unter Leitung ihres Seelenführers Angelus Carletti Franziskaner-Tertiarin, was auf Unverständnis ihres Mannes und der Familie stieß, bis sie schließlich doch ihren Weg unterstützten. Paula lebte in asketischer Strenge, im Gebet und mit Werken der Nächstenliebe, verehrte Maria und die Leiden Christi.

Paulas Grab ist in der Franziskanerkirche in Bene Vagienna.

Kanonisation: Papst Gregor XVI. bestätigte Paulas Verehrung am 14. August 1845.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Paula Gambara Costa

Wikipedia: Artikel über Paula Gambara Costa

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Emmanuel Domingo Sol
Johanna von Lestonnac
Odulf


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 00.00.2014

Quellen:
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 7., Herder, Freiburg im Breisgau 1998
• http://www.franciscanos.org/santoral/paulagambara.htm
• http://www.santiebeati.it/dettaglio/47700

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.