Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Quodvultdeus von Karthago

Gedenktag katholisch: 19. Februar
nicht gebotener Gedenktag in Nordafrika: 8. Januar

Name bedeutet: Weil Gott es will (latein.)

Bischof von Karthago
† 24. Oktober 454 in Neapel in Italien


Quodvultdeus wird das erste Mal schon als junger Mann um 408 in der Christengemeinde von Karthago - dem heutigen Vorort von Tunis - erwähnt. Um 421 wurde er dort Diakon. Mit Augustinus stand er durch Briefe in Verbindung, dieser widmete ihm seine Schrift De haeresibus, Über die Irrlehren. Um 435 wurde Quodvultdeus Bischof von Karthago. Er widerstand mit seinen KlerikernEin Kleriker ist in der orthodoxen, katholischen, anglikanischen und altkatholischen Kirche ein geweihter Amtsträger, der eine der drei Stufen des Weihesakraments - Diakon, Priester oder Bischof - empfangen hat. Im Unterschied zu den Klerikern bezeichnet man die anderen Gläubigen als Laien. Angehörige von Ordensgemeinschaften gelten, wenn sie nicht zu Priestern geweiht sind, als Laien und in der Orthodoxie als eigener geistlicher Stand. In den protestantischen Kirchen gibt es keine Unterscheidung von Klerus und Laien. den Vandalen und wurde deshalb zusammen mit diesen auf alten Schiffen ins Mittelmeer hinausgetrieben. Dennoch gelang die Landung in Kampanien. Quodvultdeus kam nach Neapel und kämpfte nun gegen den Pelagianismus und für Augustinus' Gnadenlehre.

Die Schriften von Quodvultdeus sind noch nicht endgültig erforscht, bei manchen wurden Augustinus oder Prosper Tiro von Aquitanien für die Verfasser gehalten. Quodvultdeus wurde wohl in den Katakomben des Januarius in Neapel beigesetzt, hier ist ein afrikanischer Bischof auf einem Mosaik dargestellt. Quodvultdeus gilt als nordafrikanischer Kirchenvater.

  Quodvultdeus' Brief an Augustinus über die Häretiker gibt es online zu lesen in den Documenta Catholica Omnia.

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Quodvultdeus von Karthago

Wikipedia: Artikel über Quodvultdeus von Karthago

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Basilius Velyckovskyj
Eduard der Bekenner
Marcello Candia


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 00.00.2014

Quellen:
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 8. Herder, Freiburg im Breisgau 1999

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.