Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Prosper von Aquitanien

Beiname: Tiro

Gedenktag katholisch: 25. Juni

Gedenktag evangelisch: 25. Juni

Name bedeutet: P: der Begünstigte (latein.)
T: der Lehrling (nach Ciceros gelehrtem Freigelassenen, latein.)

Laienbruder, Dichter
* um 390 in Limoges (?) in Aquitanien in Frankreich
† 25. Juni nach 455 in Rom


Der klassisch gebildete Prosper siedelte nach den Germaneneinfällen nach Marseille über, wo er Laienbruder im Kloster des Victor von Lérins wurde. Er hatte auch eine solide theologische Bildung und wandte sich in den Diskussionen um den Semi-Pelagianismus 428 brieflich an Augustinus, der ihm seine Gnadenlehre in den Schriften De praedestinatione sanctorum, Von der Vorherbestimmung für die Heiligen, und De dono perseverantiae, Über das Geschenk der Geduld erläuterte. 431 reiste er zu Papst Coelestin I. nach Rom, um von diesem eine Verurteilung der auch in Klöstern der Provence vertretenen Irrlehre zu erreichen; der schrieb tatsächlich an die gallischen Bischöfe. Zurück in Marseille kämpfte er weiter gegen den Semi-Pelagianismus. Um 440 ging er nach Johannes Cassianus' Tod als persönlicher Berater von Papst Leo I. wieder nach Rom und half diesem 449 bei der Ausarbeitung des berühmten Tomus ad Flavianum, des Lehrbriefs an Flavian von Konstantinopel. 455 nahm Prosper an den Verhandlungen um den Termin des Osterfestes teil, kurz danach starb er.

Neben Prospers Schriften, darunter die Epitoma chronica, die Zusammenfassende Chronik von der Schöpfung bis zum Jahr 378 mit Ergänzungen bis zum Jahr 455, sind auch manche seiner Gedichte erhalten.

  Schriften von Prosper und seine Lebensgeschichte gibt es online zu lesen in den Documenta Catholica Omnia.

Patron der Dichter

Catholic Encyclopedia

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Prosper von Aquitanien

Wikipedia: Artikel über Prosper von Aquitanien

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Juliana von Mont Cornillon
Stanislaus Kostka
Pankratius


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 12.09.2015

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 8. Herder, Freiburg im Breisgau 1999

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.