Ökumenisches Heiligenlexikon

Reinhard Hedinger

Gedenktag evangelisch: 28. Dezember

Name bedeutet: starker Rat (althochdt.)

Prediger
* 7. September 1664 in Stuttgart in Baden-Württemberg
28. Dezember 1704 in Stuttgart in Baden-Württemberg


Neues Schloss, damals Sitz der Universität in Gießen
Neues Schloss, damals Sitz der Universität in Gießen

Reinhard Hedinger studierte Theologie und Philosophie, wurde 1694 Professor an der Universität in Gießen, dann Hofprediger in Stuttgart. Hier prangerte er furchtlos die Sitten- und Zügellosigkeit bei Hofe an und ließ sich vom Herzog von Württemberg auch nicht durch Todesdrohungen einschüchtern.

Schloss und Schlosskirche in Stuttgart
Schloss und Schlosskirche in Stuttgart

Überliefert ist die Anekdote, wonach Hedinger nach einer kritischen Predigt vor Herzog Eberhard Ludwig gerufen wurde. Warum kommen Sie nicht alleine, fragte der Herrscher den eintretenden Hedinger. Hoheit, ich bin alleine, antwortete der Gescholtene. Nein, das sind Sie nicht!, rief der Herzog, während seine Augen die rechte Seite von Hedinger fixierten. Ich bin wirklich völlig alleine. Aber, Hoheit, wenn Gott einen Engel sandte, um mir beizustehen, weiß ich darüber leider nichts. Ob tatsächlich ein Engel oder ein Double von Hedinger zu seiner Rechten stand, kann heute nicht mehr geklärt werden.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Reinhard Hedinger

Wikipedia: Artikel über Reinhard Hedinger

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Xenia von Kalamata
Perseverantius
Johann Matthäus Meyfart
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 10.05.2021

Quellen:

• http://www.elk-wue.de/glauben/gedenktage/gedenktage-2004/johann-hedinger

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.