Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Schutzengel


Carlo Dolci: Schutzengel, 1675, Kathedral-Museum in Prato in der Toskana
Carlo Dolci: Schutzengel, 1675, Kathedral-Museum in Prato in der Toskana

Das Fest erinnert an das Wirken der Schutzengel, die die Menschen in ihrem Leben begleiten und vor Schaden bewahren. Nicht nur jeder Mensch, auch Königreiche und Staaten, Landstriche und Städte, Diözesen und Kirchen, Vereine und Familien haben demnach ihren Engel, der sie beschützt.

Das Fest wurde im 16. Jahrhundert in Spanien, dann in Frankreich gefeiert; Bischof François d'Estaing in Rodez feierte es am 3. Juni 1526 als einer der ersten. 1608 führte Papst Paul V. das Fest für die ganze katholische Kirche ein, 1667 legte Papst Clemens X. den Termin auf den ersten Sonntag im September; Papst Pius X. legte das heutige Datum, drei Tage nach dem Fest für Michael.

Die katholische Kirche gewährt einen Teilablass jedem Gläubigen, der das Angele Dei betet:

Catholic Encyclopedia
Catholic Encyclopedia





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Schutzengel

Wikipedia: Artikel über Schutzengel

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Honoratus von Vercelli
Gerasimos vom Jordan
Josef Kowalski


  49   ?   5   1 Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 13.07.2016
korrekt zitieren:
Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.

Quellen:

• Handbuch der Ablässe, Normen und Bewilligungen. Deutsche Ausgabe des Enchiridion Indulgentiarum, Rosenkranz-Verlag, München 1971
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 3. Herder, Freiburg im Breisgau 1995
• Infotafel in der Kathedrale in Rodez