Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Torpes von Pisa

Gedenktag katholisch: 29. April
in St Tropez: 17. Mai

Name bedeutet: der Erstarrte (latein.)

Märtyrer
† um 65 in Pisa in Italien


Heiligenbildchen mit Gebetsanleitung, aus Italien, Ende des 17. Jahrhunderts
Heiligenbildchen mit Gebetsanleitung, aus Italien, Ende des 17. Jahrhunderts

Nach der ersten Leidensgeschichte war Torpes Beamter am Hof von Kaiser => Nero. Durch einen Priester namens Antonius, der vor der Stadt Pisa im Verborgenen lebte, wurde er demnach getauft. Er wurde dann als Christ entdeckt und während eines Besuches von Nero in der Stadt an der Arnomündung im Beisein des Kaisers enthauptet. Mit einem Schiff wurde sein Leichnam in die - sonst unbekannte - Stadt Sinus in Spanien gebracht; dort ließ Celerina, die Frau eines Senators, ihm eine prachtvolle Kirche bauen.

Weitere Überlieferung machte Torpes zum Ritter in der Hauptverwalter des Hofes von Kaiser => Nero, der mit der Bewachung von Paulus beauftragt war und von diesem bekehrt wurde. Anlässlich von Feierlichkeiten zu Ehren der Göttin Diana in Pisa bekannte sich Torpes dann öffentlich zu seinem Glauben, der Kaiser ließ ihn daraufhin foltern und enthaupten. Sein Körper wurde zusammen mit einem Hahn und einem Hund auf ein Boot gelegt und dem Fluss Arno übergeben, die Strömungen spülten das Boot über das Mittelmeer an das Ufer der Stadt Heraclea - dem heutigen, nach Torpes benannten St-Tropez.

Die erste Leidensgeschichte über Torpes stammt wohl aus dem 6. Jahrhundert. Seine Verehrung ist belegt in Pisa und St-Tropez, wohl auch in Écija in Spanien und seit dem 7./8. Jahrhundert in Lucca in Italien, wo seit dem 11. Jahrhundert auch der Priester Antonius verehrt wird. Der 29. April gilt als Tag der Übertragung der Gebeine.

Torpes wird in St-Tropez jedes Jahr vom 16. bis 18. Mai gefeiert bei der Bravade, einem großen Stadtfest zu Ehren des Schutzheiligen und der glorreichen Heldentaten zur Verteidigung gegen die Mauren.

Patron von St-Tropez

Stadlers Vollständiges Heiligenlexikon

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon

Die Pfarrkirche Norte Dame de L'Assomption in St-Tropez ist werktäglich von 9.30 bis 12 Uhr geöffnet. (2014)





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Torpes von Pisa

Wikipedia: Artikel über Torpes von Pisa

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Darius Gefährten
Johannes II von Jerusalem
Dietmar


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 15.02.2016

Quellen:
• Martyrologium Romanum, Libreria Editrice Vaticana, Città del Vaticano, 2001
• http://www.ot-saint-tropez.com/all/vicult/hist.htm
• http://www.catholic-forum.com/saints/saintt45.htm
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 10. Herder, Freiburg im Breisgau 2001

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.