Ökumenisches Heiligenlexikon

Hinweise zu Stadlers »Heiligen-Lexikon« Abkürzungen

Brynolf Algotsson


S. Brynolphus, (6. Febr.), Bischof von Scara in Schweden, stammte aus dem berühmten Geschlechte der Folchungerm in Westgothland und wurde von seinem Vater Algoth Stur nach Paris gesendet, wo er mit großem Ruhme seine wissenschaftliche Laufbahn durchwandelte. Nach der Rückkehr in sein Vaterland empfing er die hl. Priesterweihe, ward Kanoniker von Scara, dann Decan zu Linköping und bald darauf Bischof von Scara, in welchem Amte er mit erfreulichem Erfolge auf seine Heerde einwirkte. Nachdem der Heilige 38 Jahre die bischöfliche Würde bekleidet hatte, starb er den 6. Febr. 1317 (Butler hat irrig 817) und wurde in der Kirche zu Scara begraben. In der Folge wurden seine Reliquien erhoben und er selbst i. J. 1416 auf Königs Erich XII. Begehren am Constanzer Concil canonisirt.




USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Stadlers Heiligen-Lexikon: Brynolf Algotsson

Wikipedia: Artikel über Stadlers Heiligen-Lexikon: Brynolf Algotsson

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung



zuletzt aktualisiert am 00.00.2014
korrekt zitieren:
Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.







Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.