Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Alfred Pampalon

Gedenktag katholisch: 30. September

Name bedeutet: von Elfen / Naturgeistern beraten (altenglisch - althochdt.)

Ordensmann, Priester
* 24. November 1867 in Lévis bei Quebec in Kanada
† 30. September 1894 in Saint Anne de Beaupré bei Quebec in Kanada


Andachtsbild
Andachtsbild

Alfred Pampalon hatte 11 Geschwister; seine Mutter starb, als er erst fünfeinhalb Jahre alt war; auf ihrem Totenbett rief sie den kleinen Jungen zu sich heran und empfahl ihn der Liebe der allerseligsten Gottesmutter. Er wurde in jungen Jahren in vielen Disziplinen ein hervorragender Sportler und Schüler, aber er liebte auch das Gebet und die Betrachtung. Im Alter von siebzehn Jahren litt er unter einer Lungenentzündung, empfing die Sterbesakramente, wurde aber nach vielen Gebeten seiner Eltern auf Fürbitte der Anna wieder gesund; er dankte mit einer Wallfahrt zu Fuss nach Saint Anne de Beaupré. Schließlich beschloss er, dem Redemptoristenorden beizutreten und reiste dazu nach Belgien.

1892 wurde Alfred Pampalon zum Priester geweiht. Er hatte das Herz eines Apostels, half vielen Menschen und legte viel Wert auf die EucharistieDie Eucharistie - von griechisch „ευχαριστειν, Dank sagen” - vergegenwärtigt das heilvolle Sterben Jesu Christi. Die Römisch-Katholische, die Orthodoxe und die Anglikanische Kirche nennen diese Mahlfeier im Anschluss an 1. Korintherbrief 11, 24 Eucharistie, die Evangelischen Kirchen sprechen von „Abendmahl” im Anschluss an Markusevangelium 14, 17 und 1. Korintherbrief 11, 23.. 1894 ging er als Priester zurück nach Kanada und wirkte in Saint Anne de Beaupré, wo bald eine Tuberkulose, wenig später auch Wasser in den Beinen diagnostiziert wurde. Schließlich war sein ganzer Körper und sogar das Gesicht befallen, sein ganzer Körper schmerzte und juckte. Auf dem Totenbett betete er der Überlieferung nach: O Tod, komm, komm! O göttlicher Erlöser, ich bin glücklich für dich zu leiden! Ich möchte in den Himmel gehen um dich zu sehen und Maria, danach das Magnificat. Er schaute still lächelnd vor sich hin, als sähe er eine Vision, dann ging seine Seele heim in die ewige Ruhe.

Kanonisation: Das Verfahren zur Seligsprechung ist eingeleitet; 1991 erhob Papst Johannes Paul II. Alfred Pampalon in den Stand der Ehrwürdigen. In Saint Anne de Beaupré gehen viele Berichte über Gebetserhörungen und Heilungen ein, darunter auffallend viele von Suchtkranken, Alkoholikern und Menschen mit Abhängigkeiten aller Art.





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Alfred Pampalon

Wikipedia: Artikel über Alfred Pampalon

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Nazaria Ignatia March Mesa
Nicetas von Besancon
Adauctus von Rom


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 01.08.2015

Quellen:
• Anna-Katharina Geidel, E-Mail vom 26. Januar 2009

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.