Ökumenisches Heiligenlexikon

Drithelm

auch: Drythelm
Beiname: der Auferstandene

Gedenktag katholisch: 1. September

Name bedeutet: der starke Schutz (althochdt.)

Mönch
* 550im 6. Jahrhundert in Cunningham, heute Ayrshire in Schottland
um 700 in Melrose in Schottland


Drithelm war verheiratet und das Oberhaupt einer gottesfürchtigen Familie. Um 693 erkrankte er und starb, aber wenige Stunden später erwachte er wieder zum Leben. Die Trauernden flohen erschrocken, aber er betete bis zum Morgengrauen in der Dorfkirche. Nach einer Vision, die ihm die Hölle, das Fegefeuer und das Paradies im Himmel gezeigt hatte, teilte er sein Vermögen und gab je ein Drittel seiner Frau, seinen Söhnen und den Armen. Er ging zu König Alfred von Northumberland und erzählte ihm seine Geschichte. Auf Wunsch des Königs wurde er Mönch im damaligen Kloster Melrose unter Abt Ethelwald. Als Mönch stand er oft im eiskalten Wasser des Flusses und rezitierte Lobgesänge; auf die Frage, wie er solche Kälte ertragen könne, antwortete er: Ich habe schlimmere Kälte gesehen. Viele Menschen bekehrte er durch seine Worte und sein Beispiel.

Beda „Venerabilis” erzählte Drithelms Geschichte aufgrund des Zeugnisses des irischen Mönchs Æmgilus. Drithelms Vision war das erste Beispiel dieser Art in der englischen Literatur und trug zur Popularität von Bedas Kirchengeschichte bei. Diese Vision kann als entfernter Vorläufer von Dantes 600 Jahre später entstandenen Göttlichen Komödie angesehen werden.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Drithelm

Wikipedia: Artikel über Drithelm

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Gideon
Philipp Rinaldi
Marculus von Numidien
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 29.08.2022

Quellen:
• https://www.katolsk.no/biografier/historisk/drithelm - abgerufen am 29.08.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.