Ökumenisches Heiligenlexikon

Euthyches und Victorinus

2 Gedenktag katholisch: 15. April
Übertragung der Gebeine: 23. September

Name bedeutet: E: der Beglückte (griech. - latein.)
V: der Sieger (latein.)

Priester / Bischof (?), Märtyrer
um 99 in Rom / in den Aquae Cutiliae, im heutigen Cittaducale bei Rieti in Italien


Ruine der Kirche San Vittorino nahe den Aquae Cutiliae bei Cittaducale
Ruinen Aquae Cutiliae bei Cittaducale

Euthyches und Victorinus waren Sklaven bei einem Aurelianus und engagierten sich zusammen mit Maro von Picenum bei der Verbreitung des christlichen Glaubens - deshalb werden sie auch als Priester oder sogar als Bischöfe bezeichnet. Darüber erzürnt, schlug Aurelianus Euthyches so, bis er starb. Victorinus wurde kopfüber in eine der schwefelhaltigen Quellen in den Aquae Cutiliae - auch Thermen des Vespasian genannt - im heutigen Cittaducale gesteckt; drei Tage lang litt er, bis er daran erstickte.

Euthyches wird mit der Via Salaria - also offenbar den Katakomben der Priscilla -, Victorinus mit der Via Nomentana - also offenbar den Katakomben der Agnes an der Kirche Sant'Agnese fuori le mura - in Verbindung gebracht.

Aufgrund der Legende von Nereus und Achilleus und einer falschen Interpretation des Martyrologiums des Hieronymus werden Euthyches und Victorinus auch als Priester und Begleiter der (Flavia) Domitilla bezeichnet.

Die Gebeine von Euthyches und Victorinus erhielt Bischof Theoderich I. von Metz für das damalige Kloster Saint-Vincent in seiner Stadt.

Die Überlieferung über Victorinus vermischt sich mit der von Victorinus von Amiternum. Nach der KalenderreformNach Abschluss und im Auftrag des => 2. Vatikanischen Konzils wurde im Jahr 1969 eine Liturgiereform in der römisch-katholischen Kirche durchgeführt; in diesem Rahmen wurden auch Änderungen im Römischen Generalkalender vorgenommen; der erneuerte wurde mit dem 1. Januar 1970 in Kraft gesetzt. wurden Euthyches und Victorinus im Martyrologium Romanum von 2001/2004 gestrichen.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Euthyches und Victorinus

Wikipedia: Artikel über Euthyches und Victorinus

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Aidan von Lindisfarne
Orthold
Hippolyt von Belley
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 03.06.2023

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 2. Band: E-H. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1861
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 4. Band: M-P. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, Fortgesetzt von J. N. Ginal, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1875
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 5. Band: Q-Z. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, Fortgesetzt von J. N. Ginal, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1882
• https://catholicsaints.info/saint-eutyches-of-rome und https://catholicsaints.info/saint-victorinus-of-rome - abgerufen am 21.11.2022
• http://catholocity.net/Martyrology/martyr09.htm#0905 - abgerufen am 21.11.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://d-nb.info/1175439177 und https://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt: