Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Florentius von Straßburg

französischer Name: Florent

Gedenktag katholisch: 7. November
vor der Kalenderreform            Nach Abschluss und im Auftrag des => 2. Vatikanischen Konzils wurde im Jahr 1969 eine Liturgiereform in der römisch-katholischen Kirche durchgeführt; in diesem Rahmen wurden auch Änderungen im Römischen Generalkalender vorgenommen; der erneuerte wurde mit dem 1. Januar 1970 in Kraft gesetzt.: 21. Juli
in Straßburg, Basel: Übertragung der Gebeine: 3. April

Name bedeutet: der Blühende (latein.)

Bischof von Straßburg
* in Irland (?)
† 3. April um 600 (?) 1 in Straßburg in Frankreich


Statue in Niederhaslach
Statue in Niederhaslach

Der vornehme Ire Florentius - nach anderer Überlieferung aus gallo-römischem Geschlecht - kam ins Elsass und lebte zunächst zusammen mit seinen Gefährten Arbogast, Theodatus und Hildulf zunächst an der Stelle der heutigen Arbogast-Kapelle im Wald bei Haguenau. Von dort begab er sich an den Rand der Vogesen und lebte der Legende zufolge an der Stelle der heute ihm geweihten Kapelle in Oberhaslach als Einsiedler. Dann gründete er das Kloster im heutigen Niederhaslach und wurde als Nachfolger von Arbogast Bischof von Straßburg. Dort gründete er das Kloster der Thomaskirche - wie schon in Haslach neben römischen Ruinen errichtet.

Die Legende erzählt vom Einsiedler Florentius, dass die wilden Tiere immer wieder seine Pflanzen fraßen; deshalb begrenzte er seinen Acker mit vier Pfählen, die Tiere wurden nun zahm und gehorchten ihm. Eines Tages entdeckten Jäger des Königs Dagobert 2 und hielten ihn ob der zahmen Tiere für einen Zauberer, misshandelten und beraubten ihn, versanken aber kurz danach mit ihren Pferden fast in einem Sumpf; nachdem sie bereut hatten, konnten ihre Pferde dem Sumpf entkommen.

Litanei vom heiligen Florentius

Herr. erbarme Dich, unser.
Christe, erbarme Dich unser.
Herr, erbarme Dich, unser.
Christe, höre uns.
Christe, erhöre uns.
Gott Vater vom Himmel, erbarme Dich unser.
Gott Sohn, Erlöser der Welt, erbarme Dich unser.
Gott heiliger Geist, erbarme Dich unser.
Heilige Dreifaltigkeit, ein einiger Gott, erbarme Dich unser.
Heilige Maria, bitte für uns.
Heiliger Florentius, bitte für uns.
H. F., du Verächter der Welt und ihrer vergänglichen Güter, bitte für uns.
H. F., du Nachahmer des göttlichen Heilandes, bitte für uns.
H. F., um Jesu Willen aus deinem Vaterlande ziehend, bitte für uns.
H. F., als himmlischer Bö4e in das Elsass gesandt, bitte für uns.
H. F., du Einsiedler am Ringelsberge, bitte für uns.
H. F., du Lehrmeister und Freund vieler heiligen Einsiedler, bitte für uns.
H. F., du Liebhaber des Gebetes und der Arbeit, bitte für uns.
H. F., du Vorbild im beschaulichen Leben, bitte für uns.
H. F., du Lehrer der Geduld In der Widerwärtigkeit, bitte für uns.
H. F., du schönes Muster des Vertrauens auf Gott, bitte für uns.
H. F., großmütig in Verzeihung der Unbilden, bitte für uns.
H. F., von Gott selbst erhöht und verherrlichet, bitte für uns.
H. F., als großer Freund Gottes erkannt und gepriesen, bitte für uns.
H. F., du Beförderer des klösterlichen Lebens, bitte für uns.
H. F., du Zierde des Straßburger Bischofsstuhles, bitte für uns.
H. F., du guter Hirt, bitte für uns.
H. F., du Eiferer für das Heil der Seelen, bitte für uns.
H. F., du unermüdeter Verkünder des göttlichen Wortes, bitte für uns.
H. F., du neuer Apostel des Elsasses, bitte für uns.
H. F., du wachsamer und liebevoller Hausvater bis in den Tod, bitte für uns.
H. F., bald nach deinem Hinscheiden als ein Heiliger verehrt, bitte für uns.
H. F., dessen Gnadenort unsere Väter mit Andacht besucht haben, bitte für uns.
H. F., seit tausend Jahren als großer Wundertäter gepriesen und angerufen, bitte für uns.
Du Helfer der Kranken und Bedrängten, bitte für uns.
Du Zuflucht des Landmannes bei schlimmer Witterung, bitte für uns.
Du Erhalter, des Friedens, bitte für uns.
Du mächtiger Fürbitter bei Steinschmerzen und Leibschäden, bitte für uns.
Dass Gott seinen Zorn von uns abwenden wolle, bitte für uns.
Dass Gott vor Krieg, Pest und Feuersbrunst uns bewahren wolle, bitte für uns.
Dass Gott vor aller Krankheit uns beschützen wolle, bitte für uns.
Dass Gott die Früchte der Erde geben und erhalten wolle, bitte für uns.
Dass unser Gemüt sich zum Himmel erhebe, bitte für uns.
Dass der heilige Glaube unter uns erhalten werde, bitte für uns.
Dass wir durch reine Sitten dem Allerhöchsten gefallen, bitte für uns.
Dass Gott in unserer Mttte allezeit treue Priester und Verkünder des Evangeliums erwecke, bitte für uns.
Dass wir vom Feuer der göttlichen Liebe entzündet werden, bitte für uns.
Dass wir in Friede und Liebe untereinander leben, bitte für uns.
Dass wir in der göttlichen Gnade bis ans Ende verharren, bitte für uns.
Dass wir eines, glückseligen Todes dahinscheiden, bitte für uns.
Du mächtiger Schutzpatron, bitte für uns.
Du liebreicher Fürsprecher, bitte für uns.
Du unser Vater und Beschützer, bitte für uns.
O du Lamm Gottes, welches du hinwegnimmst die Sünden der Welt, verschone uns, o Herr.
O du Lamm Gottes, welches du hinwegnimmst die Sünden der Welt, erhöre uns, o Herr.
O du Lamm Gottes, welches du hinwegnimmst die Sünden der Welt, erbarme dich unser, o Herr.
Christe, höre uns, Christe, erhöre uns.
Vater unser …
Gegrüßest seist du, Maria, …
Bitte für uns, o heiliger Florentius,
Auf dass wir würdig werden der Verheißungen Christi.

Allmächtiger ewiger Gott, durch dessen Gnade der heilige Bischof Florentius so vielen Bedrängten und Elenden, die seine Fürbitte mit wahrem Vertrauen angefleht haben, geholfen hat, wir bitten Dich, Du wollest uns durch seine Verdienste verleihen, dass wir von allem Übel des Leibes und der Seele gnädigst befreit werden mögen. Durch Christum unsern Herrn. Amen.

Die wundersam Geretteten erzählten davon König Dagobert, der daraufhin Florentius zu sich in sein Schloss im nahen Kirchheim rief, damit er seine von Geburt an blinde und stumme Tochter Rathilis 3 heile. Noch ehe Florentius den Palast betreten hatte, wurde Rachildis gesund. Nachdem im Palast angekommen war, ließ der König auf sich warten; Florentius hängte seinen Mantel in Ermagelung einer Garderobe an einem Sonnenstrah lauf. Zum Dank für die Heilung sollte Florentius so viel Land bekommen, wie sein kleiner Esel während der Morgentoilette des Königs umschreiten könne. Der König verspätete sich und der Esel galoppierte doppelt so schnell wie ein Rennpferd - so ergab sich ein umfangreiches Gelände, der reiche Grundbesitz des Klosters Niederhaslach, auf dem Florentius nun alle Einsiedler der Gegend ansiedeln konnte.

Florentius wurde zunächst in der Thomaskirche in Straßburg bestattet. Am 7. November 810 wurden seine Gebeine durch Bischof Rachio nach Niederhaslach überführt, das daraufhin zu einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte im Elsass wurde. Ab 1143 behauptete auch das Kloster St. Thomas in Straßburg, noch Reliquien von ihm zu besitzen.

Das Benediktinerkloster Niederhaslach wurde vor 1096 ein Kollegiatsstift. Um 1380 wurde die heutige Kirche vollendet, im Bauernkrieg 1525 wurden Kirche und Kloster geplündert, 1633 im Dreißigjährigen Krieg durch die Schweden zerstört, in der Französischen Revolution wurde das Stift aufgehoben, die Kirche Pfarrkirche.

Kanonisation: Florentius wurde noch im 7. Jahrhundert heiliggesprochen
Attribute: Sonnenstrahl, Einsiedlerkleid mit Tieren
Patron der Haus- und Nutztiere; gegen Bruch- und Steinleiden

1 Die gelegentlich zu findende spätere Datierung mit Todesdatum 693 ist nicht haltbar, da auch die Spätdatierung von Arbogast von Straßburg falsch ist.

2 König Dagobert I., als der gute König bekannt, lebte ebenso wie König Dagobert II. später.

3 Dagobert I. hatte nur zwei Söhne, Dagobert II. blieb kinderlos.

Wallfahrtskapelle und Kirche St. Florentius

Die Wallfahrtskapelle in Oberhaslach ist mittwochs, samstags und sonntags geöffnet, der Eintritt ist frei. (2016)





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Florentius von Straßburg

Wikipedia: Artikel über Florentius von Straßburg

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Bonifatius Winfried
Paulus von Rom
Xene


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 11.12.2016

Quellen:
• Hiltgard L. Keller: Reclams Lexikon der Heiligen und der biblischen Gestalten. Reclam, Ditzingen 1984
• Ekkart Sauser. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XVI, Herzberg 1999
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl., Bd. 3. Herder, Freiburg im Breisgau 1995
• Dieter Kohlenberger: St. Florentiuskirche zu Niederhaslach. Les Amis de Saint Florent, Niederhaslach 1999

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.