Ökumenisches Heiligenlexikon

Franz Titelmans

flämischer Name: Frans

1 Gedenktag katholisch: 4. Oktober

Name bedeutet: der Franke (latein.)

Ordensmann
* um 1498 in Hasselt in Belgien
1537 in Anticoli di Campagna, heute Fiuggi bei Frosinone in Italien


Franz Titelmans
Franz Titelmans

Franz Titelmans war Lehrer an der Universität in Löwen / Leuven und trat dann dem Franziskanerorden bei. Er bekämpfte Jakob Faber (Stapulensis), der als Professor an der Sorbonne in Paris lehrte und reformatorischer Tendenzen verdächtig war sowie Erasmus von Rotterdam. Um sich dem neuen, strengeren Kapuzinerorden anzuschließen, ging Franz nach Italien und kam 1534 nach Rom, wo das Generalkapitel der Kapuziner tagte und er einen Sitz erhielt. Dann kam er als Lehrer für Theologie ins damalige Kloster an der Kirche San Vittore all'Olmo - an der Stelle des heutigen Gefängnisses San-Vittore - nach Mailand. Franz starb plötzlich bei einem Besuch des Konvents in Anticoli di Campagna.

An Franz' Grab im Konvent in Anticoli di Campagna ereigneten sich Wunder, noch zehn Jahre nach seinem Tad war sein Körper unversehrt und wohlriechend.

Kanonisation: 1773 begann der Prozess zur Heiligsprechung von Franz Titelmans, er wurde dann zum Ehrwürdigen erklärt.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD

Unterstützung für das Ökumenische Heiligenlexikon


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Franz Titelmans

Wikipedia: Artikel über Franz Titelmans

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Stephan Hymnograph
Agilus von Rebais
Ermenhild Irmhild von Kent
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 01.06.2023

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 2. Band: E-H. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1861
• https://www.lombardiabeniculturali.it/archivi/soggetti-produttori/ente/MIDB000875 - abgerufen am 01.06.2023
• http://www.cappuccinilazio.com/frosinone/conventofiuggi - abgerufen am 01.06.2023

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über https://d-nb.info/1175439177 und https://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt: