Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Hermes von Rom

italienischer Name: Ermete


Hermes war römischer Stadtpräfekt und wurde der Legende nach vom römischen Gemeindevorsteher Alexander I. mit seiner Familie zum Christentum bekehrt. Er verlor noch unter Trajan - Kaiser von 98 bis 117 - oder vielleicht erst unter Hadrian - Kaiser von 117 bis 138 - sein Amt und wurde unter scharfer Bewachung gefangengehalten; auch Alexander war ins Gefängnis gekommen. Im Beisein des Kerkermeisters Quirinus erschien nun die von einem Engel geleitete Geistgestalt des Alexander ohne Fesseln aus dem anderen Kerker, um Hermes im Glauben zu stärken. Hermes wurde als erster enthauptet und in der Katakombe der Basilissa, der später nach ihm benannten Katakombe, an der Via Salaria Vetus - der heutigen Via Antonio Bertolini - bestattet.

Villa Sant'Ermete auf dem Gelände der Hermes-Katakomben in Rom
Villa Sant'Ermete auf dem Gelände der Hermes-Katakomben in Rom

Ein Fest zu Ehren des Hermes wurde schon 354 im Verzeichnis der Märtyrergräber von Rom erwähnt. Der römische Bischof Damasus I. verfasste eine Inschrift für sein Grab und ließ darüber - oder in der Nähe - eine halb unter der Erde liegende Basilika errichten, die um 585 von Papst Pelagius II. vergrößert und Ende des 8. Jahrhunderts durch ein daneben stehendes Oratorium ergänzt wurde; heute steht auf dem Gelände eine private Villa.

Catholic Encyclopedia

Die Hermes-Katakomben in Rom sind nicht öffentlich zugänglich, Besuch nur nach Vereinbarung mit der Pontificia Commissione di Archeologia Sacra. (2017)





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Hermes von Rom

Wikipedia: Artikel über Hermes von Rom

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Ambrosius Fernandes
Guimer von Carcassonne
unschuldige Kinder


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 05.06.2017

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Hiltgard L. Keller: Reclams Lexikon der Heiligen und der biblischen Gestalten. Reclam, Ditzingen 1984
• Ekkart Sauser. In: Friedrich-Wilhelm Bautz †, Traugott Bautz (Hg.): Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. XV, Herzberg 1999
• http://www.newadvent.org/cathen/03510a.htm
• Lexikon für Theologie und Kirche, begr. von Michael Buchberger. Hrsg. von Walter Kasper, 3., völlig neu bearb. Aufl. Bd. 5. Herder, Freiburg im Breisgau 1996
• http://www.archeologiasacra.net/pcas-web/ricerca/catacombe?query=ermete#n

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.