Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Hippolytus


Hippolytus, der Kerkermeister des Laurentius, wurde der Überlieferung nach von dessen Standhaftigkeit bekehrt und zusammen mit seiner Amme Concordia und 19 Angehörigen seiner Familie unter Kaiser Valerian zum Tode verurteilt. Während man die anderen enthauptete, wurde er selbst an wilde Pferde gebunden und zu Tode geschleift.

Dieric Bouts der Ältere: Martyrium des Hippolytus, aus dem Hippolytus-Triptychon, 1468, im Museum der Sint Salvator Kathedrale in Brügge
Dieric Bouts der Ältere: Martyrium des Hippolytus, aus dem Hippolytus-Triptychon, 1468, im Museum der Sint-Salvator-Kathedrale in Brügge

Das nach ihm benannte St. Pölten ist das älteste karolingische Reichskloster auf österreichischem Boden. Die Pfarrkirche in Öhningen am Bodensee, ehemals Kirche des Klosters und späteren Augustiner-Chorherren-Stifts, besitzt eine Reliquie. Reliquien liegen auch in der ihm geweihten Kamaldulenser-Kirche in Faenza und in der Kirche St. Ursula in Köln.

Patron der Pferde

Stadlers Vollständiges Heiligenlexikon

Catholic Encyclopedia

  Schriften von Hippolyt gibt es online zu lesen in den Documenta Catholica Omnia.

Armreliquiar, 1485, in der Pfarrkirche in Öhningen am Bodensee
Armreliquiar, 1485, in der Pfarrkirche in Öhningen am Bodensee




DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Hippolytus

Wikipedia: Artikel über Hippolytus

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Castor von Apt
Liawizo
Arbeo von Freising


  0   ?   0   0 Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!


Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 23.10.2016
korrekt zitieren:
Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.

Quellen:
• Vera Schauber, Hanns Michael Schindler: Heilige und Patrone im Jahreslauf. Pattloch, München 2001
• Hiltgard L. Keller: Reclams Lexikon der Heiligen und der biblischen Gestalten. Reclam, Ditzingen 1984