Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Johannes von Kreta

auch: von Sfakia

Gedenktag orthodox: 15. September

Name bedeutet: Gott ist gnädig (hebr.)

Märtyrer
* in Sfakia, heute Chora Sfakion auf Kreta in Griechenland
15. September 1811 in Éphessos Neopolis, heute Kuşadası in der Türkei


griechische Ikone
griechische Ikone

Johannes kam nach Éphessos Neopolis und arbeitete dort als Bauer. Als er zusammen mit zwei Freunden zum Fest des Gedenkens der Enthauptung von Johannes dem Täufer ging, wurden sie von den Türken aufgehalten und aufgefordert, die von Christen erhobene Kopfsteuer zu bezahlen, aber sie weigerten sich und gerieten in Streit mit den Männern; dabei wurde einer der Türken erschossen, andere wurden erstochen. Johannes, der sich keiner Schuld bewusst war, ging zurück auf seinen Bauermhof, der Bruder eines der toten Moslems ließ ihn festnehmen und ins Gefängnis werfen. Nach 16 Tagen im Gefängnis erhielt Johannes die Wahl, sein Leben zu retten, wenn er zum Islam konvertiert, aber er blieb standhaft. Da er ein attraktiver junger Mann war, interessierte sich die Tochter des Richters für ihn; nach einem Übertritt zum Islam könnte er das Mädchen heiraten und den Wohlstand der Familie des Richters genießen, aber wieder lehnte Johannes ab. Schließlich wurde er zum Tod durch Erhängen verurteilt.

In der Nacht nach seiner Hinrichtung erstrahlte Johannes' Leichnam in hellem Licht. Nach drei Tagen wurde die Erlaubnis erteilt, ihn im Innenhof der Georgs-Kirche in Kuşadası zu begraben.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Johannes von Kreta

Wikipedia: Artikel über Johannes von Kreta

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
index
Emilie de Vialar
Petrus Julianus Eymard


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 21.03.2019

Quellen:
• https://oca.org/saints/lives/2019/09/15/108953-new-martyr-john-of-crete
• https://www.vrakoforoi.gr/άγιοι-κρήτης/άγιος-ιωάννης-ο-εκ-σφακίων

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.