Suchen:

Ökumenisches Heiligenlexikon

Molassius von Devenish

auch: Lasserian, volkstümlich: Mo Laisse
irischer Name: Laisrén mac Nad Froích
auch von Devenish

Gedenktag katholisch: 12. September

Name bedeutet: die Feuerflamme (keltisch - irisch)

Klostergründer und erster Abt auf Devenish
* in Mag Line östlich des heutigen Antrim (?) in Nordirland
564 auf der Insel Devenish in Nordirland


Molassius wurde in die Sippe der Uí Chóelbad geboren; deren Zentrum war Mag Line östlich des heutigen Antrim, sie war die führende Sippe im Volk der Cruthin. 1 Molassius wurde der Überlieferung zufolge durch Finnian im Kloster in Luain Iráird - dem heutigen Clonard - ausgebildet. Mit König Conall Derg of Oriel in Ulster - dem Vater von Enda von Aran -, geriet er eines Tages in Streit um die Abtretung der Insel Devenish, den Molassius mit Wundertaten für sich entschied; somit konnte er auf der Insel sein Kloster gründen. Gegen Ende seines Lebens unternahm Molassius eine Pilgerfahrt nach Rom; unterwegs besuchte er seinen Freund Aedan in Ferns; aus Rom habe Molassius Reliquien von Petrus und Paulus, Laurentius von Rom und Clemens I. nach Devenish gebracht, damit die Insel das irische Rom werde.

Molassius wurde in seinem Kloster auf Devenish bestattet. Seine Lebensgeschichte gibt es in einer lateinischen und in einer irischen Fassung. Ein Buchreliquiar aus dem 8./9. Jahrhundert enthält Reliquien, es wird heute im National Museum of Ireland in Dublin gezeigt.

Molassius ist zu untersscheiden von dem am 18. April verehrten == Molassius.

Patron der Insel Devenish

1 Spätere Überlieferung nennt ihn fäschlich Nachfahre der Dynastie Eóganachta.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Molassius von Devenish

Wikipedia: Artikel über Molassius von Devenish

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Helan
Sebastian Lupus Hunot
Stanislaus von Krakau
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 12.08.2020

Quellen:
• https://en.wikipedia.org/wiki/Laisr%C3%A9n_mac_Nad_Fro%C3%ADch

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.