Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Natalis von Ulster

irische Namen: Naile, Naal

Gedenktag katholisch: 27. Januar

Name bedeutet: der am Geburtstag (Christi) Geborene (latein.)

Klostergründer und Abt in Inver und Kinawley, Abt auf Devenish
* in Irland
† 564

Ruine der alten Kirche in Kinawley
Ruine der alten Kirche in Kinawley Foto: Hajotthu

Natalis, Sohn von Aenghus, war ein Nachfahre von Lughaidh, dem König von Munster, und ein Schüler von Kolumban „dem Älteren”. Er gründete Klöster in Ulster und war Abt im später nach ihm benannten Kloster St Naul's Abbey in Inver, in Kinawley - Zelle des Naile -, in Inver Naile in Fanaghans - einem Ortsteil von Inver - und auf der Insel Devenish als Nachfolger von Molassius, der dort das Kloster gegründet hatte.

Die Kirche in Kinawley war nach Natalis benannt, sie liegt heute in Ruinen, daneben wurde 2002 die neue Kirche ebenfalls Natils geweiht; dort gibt es auch eine Quelle, die Heilkraft hat.




DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren/Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Natalis von Ulster

Wikipedia: Artikel über Natalis von Ulster

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Eulalia
Johannes Cassianus
Cäsaria die Ältere


        Für Ihren Datenschutz: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 08.08.2017

Quellen:
• https://en.wikipedia.org/wiki/Natalis_of_Ulster
• http://www.duchas.ie/en/cbes/4428295/4392206/4480164

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.