Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Neophytos von Urbnisi

Gedenktag orthodox: 28. Oktober

Gedenktag katholisch: 28. Oktober

Name bedeutet: der neu Bekehrte (griech.)

Bischof von Urbnisi, Märtyrer
† Mitte des 7. Jahrhunderts


Um die Mitte des 7. Jahrhunderts wurde Georgien von Sarazenen unter der Führung eines gewissen Habi überfallen. Einer aus den niedrigen Dienstgraden, der auf Erkundung in die Gegend des Flusses Kura geschickt worden war, traf auf das von Schio gegründete Kloster, bekehrte sich zum Christentum, wurde Mönch und nahm den Namen Neophytos an. Nach mehreren Jahren wurde er zum Bischof der Stadt Urbnisi geweiht. Von glühendem Eifer gegen die heidnischen Anbeter des Feuers, die Mazdaisten beseelt, zog er deren Feindschaft auf sich und wurde schließlich als Opfer eines zu seinem Schaden ausgeheckten Betruges gesteinigt.

Der Bollandist Montagne veröffentlichte in den Acta Sanctorum die Lebensgeschichte von Neophytos, die er in einer russischen Übersetzung aus einem georgischen Martyrologium aus dem 18. Jahrhundert fand.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Neophytos von Urbnisi

Wikipedia: Artikel über Neophytos von Urbnisi

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Valeria
Bernhardin Realino
Gerasimos vom Jordan


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 20.03.2019

Quellen:
• Bibliotheca Sanctorum, Vol IX, Istituto Giovanni XXIII nella Pontificia Università Lateranense, Roma 1967

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.