Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Maimbodus

auch: Maymbodus, Maimboldus, Maingolus
französischer Name: Maimbode, Maimbœuf

Gedenktag katholisch: 23. Januar

Name bedeutet: ?

Glaubensbote, Einsiedler, Märtyrer
* in Schottland
† im 8. Jahrhundert / um 880 (?) in Froidefontaine bei Belfort in Frankreich


Maimbodus verzichtete der Überlieferung zufolge auf das väterliche Erbe, wählte die Armut in der Nachfolge Jesus Christi und begab sich zur Verkündigung des Glaubens aufs Festland. Dort behielt er die Lebensweise und Kleidung seiner Heimat bei, lebte als Büßer, missionierte nach mancher Überlieferung auch in Norditalien und unternahm viele und weite Wallfahrten. Als er dabei nach Burgund kam, wurde er von einem Adeligen beherbergt, der ihm beim Abschied Handschuhe schenkte. Auf der Weiterreise baute er an einer Quelle im heutigen Froidefontaine eine Klause und lebte dort als Einsiedler, bis er von zwei Räubern getötet wurde.

Maimbodus' Gebeine in der ihm geweihten Kirche in Montbéliard
Maimbodus' Gebeine in der ihm geweihten Kirche in Montbéliard Foto: Thomas Bresson

Maimbodus wurde in der Kirche in Dampierre bei Besançon bestattet; von dort wurden seine Gebeine um 900 durch Bischof Stephan von Belley auf Anweisung von Erzbischof Berengar von Besançon in die nun ihm geweihte Kirche nach Montbéliard übertragen; bei diesem Anlass erhielt der erblindete Erzbischof wunderbarer Weise das Augenlicht wieder. Auch ein Kolleg und eine Bruderschaft sind dort heute nach ihm benannt. 1105 stiftete Ermentrude, die Witwe von Graf Dietrich I. von Montbéliard, dem Kloster Cluny ihre Besitztümer in Froidefontaine zur Errichtung eines Priorats.





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Maimbodus

Wikipedia: Artikel über Maimbodus

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Ildefons von Toledo
Philippus Benitius
Reginald


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 21.01.2017

Quellen:
• Vollständiges Heiligen-Lexikon …, 4. Band: M-P. Herausgegeben von Johann Evangelist Stadler, Fortgesetzt von J. N. Ginal, B. Schmid'sche Verlagsbuchhandlung (A. Manz), Augsburg, 1875
• https://fr.wikipedia.org/wiki/Froidefontaine
• https://fr.wikipedia.org/wiki/Dampierre_(Jura)
• http://nominis.cef.fr/contenus/saint/5311/Saint-Maimb%9Cuf.html
• https://fr.wikipedia.org/wiki/Église_Saint-Maimbœuf_de_Montbéliard

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.