Ökumenisches Heiligenlexikon

Paraskeva Pyatnitsa

auch: Piatnitsa, Piatina, Petka

Gedenktag katholisch: 28. Oktober

Gedenktag orthodox: 28. Oktober

Name bedeutet: Pa: abgeleitet vom Freitag (griech.)
Py: die Zurüsterin im Monat des Bohnenkochens (der 4. Monat des attischen Kalenders, im Oktober / November) (griech.)

Märtyrerin
* in Ikonium, heute Konya in der Türkei
um 303 daselbst


Paraskeva war die Tochter wohlhabender Christen in Ikonium - dem heutigen Konya. Ihr Name ist abgeleitet vom Freitag, dem Rüsttag für das Wochenende, er deutet auf den Tag der Passion Christi. Nach der Legende wurde sie freitags getauft und erhielt in Erinnerung an beide Ereignisse ihren Namen.

Wegen ihres Christenglaubens wurde Paraskeva in den Verfolgungen unter Kaiser Diokletian nach dem Namen gefragt und antwortete, ihr Name sei Christus, worauf sie ergriffen und vor den Präfekten von Ikonium gebracht wurde. Die Aufforderung, den heidnischen Götzen zu opfern, lehnte sie ab, deshalb wurde sie an einen Baum gefesselt und geschlagen, dann ihr Körper mit eisernen Klauen zerfetzt. Schließlich wurde sie ins Gefängnis geworfen, wo ihre Wunden auf wunderbare Weise geheilt wurden. Sclussendlich wurde sie enthauptet.

Der byzantinische Minister und Verfasser vieler Heiligengeschichten Konstantin Akropolites verfasste einen Lobgesang auf Paraskeva, Johannes von Euböa schrieb ihre Leidensgeschichte auf. Besoners verbreitet ist Paraskevas Verehrung in der russisch-orthodoxen Tradition.

In Chalkida auf Euböa ist Paraskeva eine der ältesten erhaltenen Kirchen Griechenlands geweiht, die Paraskeva-Kirche stammt im im Kern aus dem 6. Jahrhundert.

Patronin von Chalkida; der Felder und des Viehs

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





USB-Stick Heiligenlexikon als USB-Stick oder als DVD


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Paraskeva Pyatnitsa

Wikipedia: Artikel über Paraskeva Pyatnitsa

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Honoratus von Vercelli
Michael Arsenius von Ulompo
Isidor von Scete
Unser Reise-Blog:
 
Reisen zu den Orten, an denen die
Heiligen lebten und verehrt werden.


      Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 05.03.2022

Quellen:
• http://www2.evansville.edu/ecoleweb/glossary/paraskeva.html
• https://www.holytrinityorthodox.com/calendar/los/October/28-03.htm - abgerufen am 05.02.2022
• https://www.oca.org/saints/lives/2019/10/28/103086-greatmartyr-paraskev-of-iconium - abgerufen am 05.02.2022

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/1175439177 und http://d-nb.info/969828497 abrufbar.


Sie könnnen sich mit Klick auf den Button Benachrichtigungen abonnieren und erhalten dann eine Nachricht, wenn es Neuerungen im Heiligenlexikon gibt:






Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.