Sollte hier eine Anzeige erscheinen, deren Anliegen dem unseren entgegensteht, benachrichtigen Sie uns bitte unter Angabe der URL dieser Anzeige, damit diese Werbung nicht mehr erscheint.
Lesen Sie vorher bitte unsere Erläuterungen auf der Seite Warum Werbung und wie sie funktioniert.


 


Ökumenisches Heiligenlexikon

Pharahildis

Gedenktag katholisch: 4. Januar
Übertragung der Gebeine (?): 20. Februar

Name bedeutet: die reisende Kämpferin (althochdt.)

Witwe
† 7. Jahrhundert (?)


Pharahildis stammte aus vornehmer Familie. Sie wurde gegen ihren Willen einem Edelmann vermählt, der sie misshandelte, aber ihren standhaften Willen, jungfräulich zu bleiben, nicht erschüttern konnte. Als er nach 30-jähriger Ehe starb, widmete sie sich Werken der Barmherzigkeit. Hierüber erzählen die Legenden: Bei strengem Frost hatte sie hungernde Wildgänse vom Feld in einen Stall getrieben, um sie am nächsten Tag wieder frei zu lassen; die inzwischen von einem Diener geschlachteten und verzehrten Gänse wurden von ihr aus den Überresten wieder lebendig gemacht.

Auch nach ihrem Tod habe sie Wundersames bewirkt: Von einer Nachbarin um Brot gebeten, schwor eine Frau beim Namen der heiligen Pharahildis, wenn sie Brot hätte, so solle es zu Stein werden - als sie den Brotkasten öffnete, lagen Steine darin.

Pharahildis' Gebeine wurden 754 in die Kathedrale St. Bavo in Gent übertragen.

Attribute: Wildgans und ein Häuschen

Acta Sanctorum

  Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon





DVD Heiligenlexikon als DVD oder USB-Stick als USB-Stick


Seite zum Ausdruck optimiert

Empfehlung an Freunde senden

Artikel kommentieren / Fehler melden

Suchen bei amazon: Bücher über Pharahildis

Wikipedia: Artikel über Pharahildis

Fragen? - unsere FAQs antworten!

Im Heiligenlexikon suchen

Impressum - Datenschutzerklärung

Schauen Sie sich zufällige Biografien an:
Marius von Orleans
Johannes Firmanus
Petrus Renatus Rogue


        Zum Schutz Ihrer Daten: mit 2 Klicks empfehlen!

Autor: Joachim Schäfer - zuletzt aktualisiert am 18.02.2015

Quellen:
• Hiltgard L. Keller: Reclams Lexikon der Heiligen und der biblischen Gestalten. Reclam, Ditzingen 1984

korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet das Ökumenische Heiligenlexikon in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://d-nb.info/969828497 abrufbar.